Herbsttalk: Das Büro von morgen in all seinen Facetten

Viele sitzen montags bis freitags in einem. Nicht alle sind mit ihrem Arbeitsplatz „Büro“ zufrieden – worunter Konzentration und Leistung leiden. Wie Raumstruktur und Flächenaufbereitung auf Mitarbeiter wirken, welche Werte und Kulturen sich dort heute verorten und welche Vorstellungen von Büros gelebt und vorgegeben werden? Das teamgnesda will diesen Herbst Aufklärungsarbeit leisten und Bürowelten neu denken sowie Planungshorizonte erweitern. Die Wertedebatte wird bereits morgen angestoßen.

In einem ersten Themenblock wollen die Spezialisten in ihrer Inforeihe das jweilige Eigen- mit dem Fremdbild abgleichen und ausloten, was „Betroffene“ der Generation Y unter dem Begriff Büro verstehen. Dabei stehen die Analyse des eigenen Ichs, Erlebnis- und Verhaltensebenen im Vordergrund: physisch, virtuell und emotional.

In einem zweiten Block wird mit zukünftigen Nutzern, Jungunternehmern und Start-ups der Generation Y, unter dem Titel "Brauchen wir Büro?" diskutiert. In Teil drei soll ein mögliches Bild des „Büros der Zukunft“ skizziert werden. Dazu präsentiert teamgnesda sein neues interaktives Belegungsplanungstool.

Die weiteren Herbsttermine von teamgnesda

  • Transformation Raum: Das lebendige Büro im Wandel aus Sicht von Planern und Zeichnern. 10. Oktober 2017, 09.30 bis 15.00 Uhr, Forum 21, Blaha Sitz- und Büromöbel, Klein-Engersdorfer Straße 100, 2100 Korneuburg.
     
  • Akustik Workshop mit Buzzispace (Akustikmöbel) mit anschließender Gin Verkostung. 16. November 2017 ab 15.00 Uhr, teamgnesda Büro, Lehargasse 11, 1060 Wien.
     
  • Die Arbeitswelt von morgen! In Zusammenarbeit mit ÖGNI und ImmoFokus. Herausforderungen und Chancen für Unternehmen, die erfolgreich bleiben wollen! 28. November 2017, 16.00 bis 18.00 Uhr, Forum 21, Blaha Sitz- und Büromöbel, Klein-Engersdorfer Straße 100, 2100 Korneuburg.


AutorIn:

Datum: 02.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Büro und Gewerbe

Nach starken Zuwächsen im Jahr 2016 hat die Immobilien Management-Tochter der EHL Gruppe mit Jänner 2017 die Verwaltung weiterer Einzelhandelsobjekte in Ober- und Niederösterreich übernommen. Laut Unternehmen werden damit zusätzlich 29.000 Quadratmeter Nutzfläche gemanagt.

Der deutliche Dreh ins Plus am Wiener Büromarkt bestätigt sich auch am Wienerberg. Coca-Cola HBC Österreich übersiedelt in den Business Park Vienna. Bezogen werden 6.300 Quadratmeter, der Einzugstermin ist laut Immofinanz mit März 2017 fixiert.

SES Spar European Shopping Centers investiert mehr als 20 Millionen Euro in ein Refurbishment des Sillparks. "Mehr Emotion" soll die Aufenthaltsqualität steigern und eine höhere Frequenz bringen.