Nach dem Winter ist vor dem Winter

© A.S.S. Anlagen Service System GmbH

Die meisten Winterbetreuungsverträge werden im ersten Halbjahr abgeschlossen. Daher ist nun der beste Zeitpunkt für eine Entscheidung. Worauf Sie achten sollten:

Die zuverlässige Schneeräumung rund um Gewerbe- oder Wohnimmobilien ist nicht nur eine Frage des Komforts, sondern vor allem aus versicherungsrechtlicher Sicht ein Muss. Dabei sollte man einen Anbieter wählen, der schnell und flexibel ist und sein Service zu einem adäquaten Preis-Leistungsverhältnis anbietet.

Nachlässiger Winterdienst kann kosten!

Die richtige Wahl des Partners für den Winterdienst ist essentiell um keine bösen Überraschungen zu erleben. Beim Verein für Konsumenteninformation gehen jedes Jahr zahlreiche Beschwerden über zu spät oder gar nicht gesäuberte Flächen ein. Neben Unannehmlichkeiten für Privatpersonen bringt ein nachlässiger Winterdienst für Unternehmen, Hotels oder Hausverwaltungen und Co. jedoch auch Imageverlust mit sich, bis hin zu hohen Schadenersatzzahlungen.

Christian Höbinger, Geschäftsführer der A.S.S. Anlagen Service System GmbH sagt: "Jetzt ist der beste Zeitpunkt, um sich Gedanken zu machen und sich gegebenenfalls um einen neuen Partner umzusehen. Die Entscheidung für den Winterdienstanbieter ist immer eine Vertrauenssache."


AutorIn:

Archivmeldung: 02.03.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Verwaltung