Architektur.Film.Sommer im Museumsquartier

Das filmische Architekturfestival Architektur.Film.Sommer ist eine Kooperation des Az W mit wonderland – platform for european architecture, frame[o]ut und MuseumsQuartier Wien. Gezeigt werden Filme und Dokumentationen zum Thema Architektur und Stadt.

Ein Filmfestival der Extraklasse: Das Architektur.Film.Sommer findet vom 12. bis 22. August 2015 bereits zum dritten Mal in Folge im Hof des Architekturzentrum im Wiener Museumsquartier statt. Präsentiert werden internationale Filme, die sich dem Thema Architektur, Stadt und gebaute Umwelt angenommen haben. Die diesjährige Ausgabe des Festivals steht unter dem Motto „Obdach, Wohnen und die Entstehung von Stadt“ und präsentiert aus rund hunder Einreichungen aus aller Welt eine hochkarätige Auswahl an Kurz-, Essay- und Dokumentarfilmen.

Was bedeutet "wohnen"?

Das Programm spannt einen Bogen von der Stadt aus der Retorte über die Bedeutung bestehender Communities und deren Beeinflussung durch große Planungsobjekte bis hin zur Aneignung von Lebensraum und den Spuren der Zeit, die sich in unsere Wohnräume einschreiben. Filmisch beantwortet werden dabei Fragen wie: Was bedeutet es, zu wohnen und Urbanität gemeinsam zu gestalten? Welche Herausforderungen hält eine Top-Down Planung für die BewohnerInnen einer Stadt bereit?

Unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt sind Besucher und Vorbeikommende eingeladen, zu verweilen, zu beobachten und mit den anwesenden Filmschaffenden über deren Werke zu diskutieren.


AutorIn:

Datum: 08.07.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Das Salzkammergut ruft. Die „Holz-Haus-Tage“ der Holzforschung Austria finden im kommenden Herbst am 5. und 6. ...

Stadt ist Vielfalt – vor allem in struktureller Hinsicht. Was es für eine gut durchmischte Stadt braucht, wie die ...