Fit für die Expo Real? Heimische Start-ups pitchen um Teilnahme

Das Real Estate Innovation Networks (REIN) hat vor kurzem in München 25 von insgesamt 700 digital ausgerichtete Start-ups aus allen Herren Ländern für die Teilnahme an der Expo Real – heuer vom 4. bis 6. Oktober 2017 – ausgewählt. Welche Digi-Newcomer aus Österreich beim Branchen-Event dabei sein werden, entscheidet sich am 12. September in Wien: Im Rahmen der Start-up-Initiative Digital Building Solutions (DBS) gehen 15 Teilnehmer an den Start.

Dass in der Immobilienwirtschaft digitaler Aufholbedarf besteht, wird von vielen Branchenexperten bestätigt. Das Netzwerk REIN und die österreichische Initiative Digital Building Solutions (DBS), eine Initiative der IG Lebenszyklus Bau in Kooperation mit Unternehmen der Bau- und Immobilienwirtschaft in Österreich, wollen hier ansetzten und im Sinne nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit digitale Leistungen für und aus der der internationalen Immobilienwirtschaft pushen sowie die Brücke zu klassischen Bau- und Immobilienunternehmen und Gründern über Grenzen hinweg schlagen: „Die neuen Technologien und Dienstleistungsideen machen nicht halt an nationalen Grenzen“, sagt Wolfgang Moderegger, Vorsitzender von REIN. In Handel, Konsum und Produktion oder auch in Automotiv und Media sei die Digitalisierung seit Jahren international prägend. Initiativen wie REIN und DBS sollen daher seinem Wunsch nach zur Erhöhung des Innovationsgrades „einer sehr traditionell agierenden Branche“  beitragen.

Rot-weiß-rote Finalisten

Im Rahmen der DBS-Award Ceremony am 12. September in der Wiener Gösserhalle (im Bild) will man auch von österreichischem Boden aus den Austausch zwischen innovativen Gründerunternehmen und etablierter Bau- und Immobilienwirtschaft vorantreiben. In einem öffentlichen Pitch, moderiert von Start-up-Experte Daniel Cronin, präsentieren 15 Österreich-Finalisten ihre Konzepte. Mit dabei sind: Allthings Technology AG, Cleverciti Systems GmbH, ComfyLight AG, DOOZER Real Estate Systems GmbH, Group Builder Oy, Gustav (Beavr GmbH), Insite LMS – Leam management system, Moderan Solutions OÜ, PAYUCA GmbH und PlanRadar GmbH.


AutorIn:

Datum: 08.08.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Events