Iranisch-Österreichischer Nachhaltigkeitsdialog

Iranische Delegation bei der Smart Village Conference Iran-Austria, Vertreter am Energy Globe Award-Podium und auf Österreich-Tour. Station wurde auch bei Holter gemacht.

Am 19. Oktober lud die Wirtschaftskammer Österreich zur „Smart Village Conference Iran- Austria“. Mit dabei: Eine Delegation aus dem Mittleren Osten, die den Status quo zur iranischen Umwelttechnologie aufrollte und zu weiteren möglichen Potenzialfeldern in den Bereichen Energiewirtschaft, erneuerbare Energien und nachhaltiges Bauen Stellung nahm. Die besten Projekte wurden im Anschluss mit dem „National Energy Globe - Iranian Award“ ausgezeichnet.

Die Tage vor der Konferenz nutzte die Delegation – unter ihnen Regierungs- und Wirtschaftsexperten sowie Vertreter iranischer Unternehmen –  zur  Sondierung des Nachhaltigkeitsstandards in Österreich. Im Rahmen ihrer Besichtigungstour wurde auch dem Sanitär- und Heizungsgroßhändler Holter in Wels ein Besuch abgestattet (Bild).

Energy Globe Award

Der Energy Globe Award zeichnet nachhaltige Best-Practice-Projekte aus. Alle nationalen Preisträger des Jahres rittern schlussendlich um den Energy Globe World Award. Die nächste Trophäe wird im Jänner des kommenden Jahres in Teheran verliehen.

Holter erstmals Kooperationspartner

Für die Österreich-Award-Ausgabe stellte sich heuer zum ersten Mal Holter als Kooperationspartner zur Verfügung. „Unsere Branche nutzt die Elemente Wasser, Luft und Feuer beziehungsweise Wärme und macht sie unter Einsatz modernster Technik in bester Qualität verfügbar. Egal ob es dabei um die Befriedigung von Grundbedürfnissen oder um die Schaffung einer luxuriösen Wellnessoase geht – der schonende Umgang mit diesen Ressourcen ist wesentlicher Part unserer Unternehmensphilosophie“, erklärte Verkaufsleiter Christian Rauchfuß das Engagement.


AutorIn:

Datum: 24.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Events