Expertengespräch - Bauen und Bildung

Vasko+Partner lud zu einem interdisziplinären Expertengespräch zum Thema Bildung mit Universitätsprofessor Konrad Paul Liessmann und diskutierte, wie der perfekte Schulbau aussehen soll.

„Wissen oder Bildung? Starre Strukturen oder individuelle Gestaltung? Wo steht die Gesellschaft? Wie flexibel ist der Raum?“ - Zu diesen Themen lud Vasko+Partner zum Expertengespräch mit Universitätsprofessor Konrad Paul Liessmann. Rund 50 Gäste folgten der Einladung und tauschten sich in der Diskussion über den perfekten Schulbau aus. Liessmann dazu: „Bildungsgebäude brauchen Freiheit und Mannigfaltigkeit". Und zum Thema Bildung generell: „Bildung kann nicht weitergegeben werden, jeder bildet sich selbst – wir müssen positive Anreize dafür liefern.“


Interdisziplinärer Austausch "befruchtend
"

Für Arnold Vielgut, Partner von Vasko+Partner, hat der interdisziplinäre Austausch viele positive Effekte: „Gerade das interdisziplinäre, gemeinsame Spinnen von Visionen war extrem befruchtend für alle Teilnehmer. Das entspricht auch ganz unserem Verständnis als Generalkonsulent. Wir Planer stecken oft in einem Korsett, das von Normen, Bestimmungen und gesetzlichen Grundlagen geprägt ist, fest. Der interdisziplinäre Austausch sollte eigentlich vor der Planung eines jeden Bauprojekts zur Selbstverständlichkeit werden. Ich bin davon überzeugt, wenn man die Projektvorbereitung entsprechend ernst nimmt gibt es in der weiteren Abwicklung von Projekten viel weniger Friktionen – weil man weiß wohin man geht und das Ziel motivierter und intensiver anpeilt“.


Autor:

Datum: 31.10.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Das Salzkammergut ruft. Die „Holz-Haus-Tage“ der Holzforschung Austria finden im kommenden Herbst am 5. und 6. ...

Stadt ist Vielfalt – vor allem in struktureller Hinsicht. Was es für eine gut durchmischte Stadt braucht, wie die ...