Gleichenfeier auf den Aspanggründen 2014

Bilfinger und BAI feierten den Baufortschritt der größten Passivhausanlage Europas. Bis 2014 entsteht diese auf den Aspanggründen in Wien 3. Ein Jubelfest für die Unternehmen und Mannschaften.

Bis 2014 entsteht auf den Aspanggründen im 3. Wiener Gemeindebezirk die größte Passivhausanlage Europas. Jetzt, Ende Oktober feierten die Bilfinger Berger Baugesellschaft GmbH und BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH die Dachgleiche für die Abschnitte 4 und 5 - mit insgesamt 237 geförderten Mietwohnungen, geförderten Eigentumswohnungen und frei finanzierten Eigentumswohnungen gefeiert.

„Passivhäuser sind nicht nur ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz, sondern auch finanziell attraktiv“, sagt Bilfinger-Geschäftsführer Ludger Koch, „denn die geringfügig höheren Errichtungspreise rechnen sich binnen eniger Jahre durch niedrigeren Energie-Verbrauch.“„Das Bauvorhaben zeichnet sich durch höchste Qualität und hervorragende Infrastruktur aus. Dementsprechend groß ist das Interesse der Mieter und Käufer“,berichtet BAI-Geschäftsführer Harald Butter. „Obwohl die Wohnungen erst in 14 Monaten bezogen werden können, ist schon mehr als die Hälfte vergeben.“ Grund genug um mit ein paar Gläschen anzustoßen.


Autor:

Datum: 25.10.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Veranstaltungen