Haus & Garten 2018: Jetzt kann der Frühling kommen

Branchenmesse in Wiener Neustadt. wohnnet Business hat sich ins Getümmel gestürzt und die Stimmung unter den Ausstellern aufgefangen. Ihr Tenor: Starkes Besucherinteresse, hochwertige Kundenkontakte.

Draußen winterte es sich zum letzten Wochenende noch einmal so richtig ein, drinnen war der Frühling stimmungsmäßig nicht mehr aufzuhalten: Die bereits in den Startlöchern stehenden Häuslbauer und Sanierer nutzten die „Haus & Garten“ in der Wiener Neustädter Arena Nova zur umfassenden Meinungsbildung. Die Trendschau für den Garten ließ viele die aktuelle Temperaturenlage zumindest kurzfristig vergessen. Und auch Freunde von Einrichtung und Dekoration wurde es angesichts des Angebots warm ums Herz.

Das wohnnet-Team hat an allen vier Messetagen Stimmungsbilder eingefangen (siehe auch Galerie). Resultat: Das Gros der Aussteller war mit der vorherrschenden Grundstimmung und den sich daraus entsponnenen Gesprächen weitgehend zufrieden. Wie auf anderen Messen auch, wären die Besucher immer vorinformierter, so die Rückmeldung an einem Messestand. Ein fruchtbarer Boden, auf dem innovative Technik und neue Designs für den Innen- und Außenbereich schnell Platz greifen könnten.

wohnnet: mit richtigen Medienprodukten ganz nah an der Zielgruppe

Gut besucht war auch der wohnnet-Messestand. „Unsere Ratgeber und Kataloge zu den Themen Bauen, Finanzieren und Sanieren waren auch unter den Besuchern in Wiener Neustadt besonders gefragt“, zog Chef Emanuel Führer zufrieden Bilanz. Für ihn ein „eindeutiger Beweis“, dass sich im passenden Umfeld und mit den richtigen Medien zentrale Informationen und Botschaften rund ums Bauen perfekt unter die für die Wirtschaft so wichtigen Zielgruppen bringen lassen können.

Breiter Themenmix

Inhaltlich war die Haus & Garten“ einmal mehr breit aufgestellt: Vertreter nachhaltiger Energiesysteme und ökologischer Bauformen waren ebenso vertreten wie Vertreter grüner Gartentechnologie und designstarker Wassergärten. Einrichtungsspezialisten breiteten sich mit ihrer Ausstattungspalette für den Indoor- wie Outdoorbereich auf mehreren hundert Quadratmetern aus.

Vortragsprogramm

Neben der Produktschau gab es an allen vier Messetagen ein dicht gefülltes Informationsprogramm: Im Vortragsgarten wurde der grüne Daumen geschult. Der Vortragsraum stand im Zeichen von Heizung und Energie – angesichts der rollenden Kältewelle ein Thema, das kaum einen kalt ließ.


AutorIn:

Datum: 26.02.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Messen