Red Dot Design Award 2017: Artemide trumpft auf

1.200 Gästen waren dabei als die besten Designer und Hersteller des Jahres 2017 im Rahmen einer Gala geehrt wurden. Im Spotlight war heuer auch ein Leuchtenhersteller: Artemide konnte bei der diesjährigen Preisverleihung, die Anfang Juli im Essener Aalto-Theater vor versammelter Designer-Equipe über die Bühne ging, insgesamt fünf Preise holen. Gleich in zwei Red Dot-Kategorien landete das Traditionsunternehmen unter den „Best of the Best“.

Produkt Design-Awards gab es für die Leuchtprogramme „Les Danseuses“, „Discovery“ und „Olmo“. „Best of the Best“ und damit die höchsten Einzelauszeichnungen des Wettbewerbs sicherten sich die Artemide-Linien „Alphabet of Light“ und „Ameluna“. Ute Hesse (links im Bild) nahm stellvertretend für den in Mailand beheimateten Konzern die Preise entgegen.

Red Dot © Red Dot

Die prämierten Artemide Leuchten in der Essener Red Dot Ausstellung.

Die 39-köpfige Jury – darunter Experten wie Aleks Tatic, Lam Leslie Lu und Cheng Chung – hatten heuer die Qual der Wahl. Teilnehmer aus 54 Nationen hatten eine Rekordzahl von mehr als 5.500 Produkten zum Wettbewerb angemeldet. Insgesamt wurden 103 Einreihungen mit der höchsten Einzelauszeichnung geehrt. Neben Artemide ebenfalls im illustren Siegerkreis: Audi, Kartell, Hansgrohe, Bora, Elextrolux, LG, Philips, Puma, Niessing, Apple und Bose.

Die ausgezeichneten Produkte sind noch bis zum 6. August in der vierwöchigen Sonderausstellung „Design on stage“ im ehemaligen Kesselhaus der Zeche Zollverein (Essen) zu sehen.


AutorIn:

Datum: 11.07.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Events