Schüleraktion 2013: Baustoffe zum Anfassen

Im vergangenen Schuljahr haben mehr als 600 Schüler das Werk der Wopfinger Baustoffindustrie besucht. Schüler aller weiterbildenden Schulen der Region waren eingeladen, die Produktion und Produkte kennen zu lernen.

Baustoffe zum Anfassen - das ist bei der Wopfinger Baustoffindustrie alltäglich - nicht nur für die Mitarbeiter. Im vergangenen Schuljahr lernten mehr als 600 Schüler im Rahmen einer Exkursion das Werk und die Produktion vom Kalksteinabbau über den Brennvorgang im Kalk- und Zementofen bis hin zur Fertigstellung der Baumit-Produkte kennen.


„Wir freuen uns sehr über das große Interesse an unserer Schulaktion“, so Manfred Tisch, Geschäftsführer von Baumit Wopfinger, „unsere Intention ist es möglichst vielen Jugendlichen die Möglichkeiten zu bieten, unser Baustoffwerk einmal von innen kennen zu lernen. Hier erfahren sie, wie Baustoffe entstehen und was es dazu an Produktionsschritten und Logistik braucht“.


Werksführung je nach Schultyp

Die Aktion „Ein Tag in Wopfing“ startete zu Beginn des vergangenen Schuljahrs im Herbst. Eingeladen waren sämtliche weiterbildenden Schulen aus der Region. Für die Schüler jeden Schultyps wurde sogar ein eigenes Werksführungsprogramm ausgearbeitet: Die Schüler und Schülerinnen der neuen Mittelschulen schnupperten in der Wopfinger Lehrwerkstatt und erfuhren mehr über die Lehrberufe Maschinenbautechnik und Elektrotechnik. Die weiterführenden Schulen, wie HTL, HAK oder Gymnasium, bekamen unter dem Motto „Baustoffe erleben“, einen praxisnahen Einblick in die Baustoffproduktion.


Autor:

Datum: 25.06.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Das Salzkammergut ruft. Die „Holz-Haus-Tage“ der Holzforschung Austria finden im kommenden Herbst am 5. und 6. ...

Stadt ist Vielfalt – vor allem in struktureller Hinsicht. Was es für eine gut durchmischte Stadt braucht, wie die ...