Urban 2016: Neue Plattform für urbane Lebenskultur

Den Trends urbaner Lebenskultur, ihren Auswirkungen auf den Stadtmenschen sowie den an- und vor allem dahinterstehenden Revolutionen in den Bereichen Mobilität, Green Living & Co widmet sich ein neues Ausstellungs- und Plattformkonzept vom 5. bis 6. November 2016 im Wiener Novomatic Forum.

Auf der Ausstellerliste finden sich Vertreter nachhaltiger Technologie- und Lifestylekonzepte. Geplant sind Podiumsdiskussionen und Workshops. Die Initiatoren wollen laut eigener Aussage das „neue Lebensgefühl“, das sich in den Stadtlandschaften verbreitet, diskutieren und weitergeben.

Urban Mobility, Urban Living

Mit dabei ist unter anderem Elektromobilitätsriese Tesla mit seinem aktuellen Modell-Line-up. Hellö, die neue Bus-Fernverkehrssparte, fährt bei der Urban 2016 ebenso vor wie Car2Go. Im „Urban Living“-Scheinwerfer: das Avantgarde-Projekt Garden of Eden mit seinen energieautarken Wohneinheiten und Terrassenbegrünungsideen von Rooftop Projects. Mit den App-Dienstleistern Treatwell oder Foodora wird dem Einzug Neuer Medien in die städtische Infrastruktur Rechnung getragen

Als inhaltlicher Partner präsentiert die Smart City Agentur der Stadt Wien Trends und Entwicklungen. Wie mit begrenztem urbanem Raum umgehen? Antworten wollen Aussteller und die Diskutanten am Podium liefern.

Weitere Infos unter: www.urban-vienna.at


AutorIn:

Datum: 19.10.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Veranstaltungen