Impressionen der wohnherbst im stilwerk Wien

Der Wohnherbst ist angekommen! In seiner ersten Auflage der wohnherbst zeigte das stilwerk Wien in einer Reihe von shopübergreifenden Wohnthemen, was Sie unbedingt noch in Ihren vier Wänden brauchen.

stilwerk © stilwerk

Die Namen der Sonderausstellungen beweisen, wie abwechslungsreich und innovativ die Themen der Wohnherbst 2014 waren: „Bodenbeläge“, „Kalte Zeiten – Warme Farben“ und „Alles rund ums Kochen“ sind Ausstellungen, die diese Messe zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.
Das stilwerk und seine Shops präsentierten an den vier Messetagen Fachvorträge zu den Themen Service & Pflege, zeigt Einrichtungskonzepte in warmen Farbwelten, die Lust auf die kalte Jahreszeit machen und verführt Sie in die neuesten Trends für Küche und Essbereich.

Witzige Küchenaccessoires, unterhaltsame Live Kochshows und Verwöhnung pur mit regionalen Köstlichkeiten bietet der Genusspfad über alle Shopping-Ebenen. Der neueTrend Slow Living - die Zusammenführung von Wohnen und Essen - konnte hautnah kennengelernt werden. Klicken Sie sich durch unsere Galerie und lassen Sie sich inspirieren. Für das nächste Jahr sollten Sie sich diese Messe übrigens schon vormerken!


Autor:

Datum: 14.10.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Veranstaltungen

Neuauflage der best(and)IMMO: Am 12. Juni laden Alexander Ghezzo und sein Team ein Expertenpanel zum Talk an die Ringstraße. Dort unter anderem auf der Agenda: nachhaltige wie attraktive Bewirtschaftungskonzepte sowie frische Ideen am Dienstleistermarkt.

Rapid bringt nicht nur den Ball ins Rollen, sondern auch große und kleine (Hobby-)Läufer auf Touren: Am 18. Mai wird der mittlerweile siebente Rapidlauf ausgetragen. Der Veranstalter verspricht ein grün-weißes Sportereignis. Jetzt noch anmelden!

Elektromobilität auf den Prüfstand: Experten diskutieren am 24. April wegweisende Weichenstellung in eine saubere Zukunft. Am Themenplan: Voraussetzungen, Visionen und die kommende wirtschaftliche Wirklichkeit.

Volles Informationsprogramm zur Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft am 22. März 2018 im Hilton Plaza Vienna: Die Digitalize Bau+Immo 2.0 will Fachwissen zu aktuellen Technologien liefern.

Der kommende ImmoDienstag widmet sich zwei druckfrischen Studien zu "Holz and the city". Wie sich der nachhaltige Baustoff und urbane Wohnprojekte heute miteinander vertragen, wird am 13. Februar unter anderem von Architektin Regina Lettner (Bild) analysiert.

Wohnraum werde immer teurer, so die warnenden, immer lauter werdenden Stimmen: Auch in Österreich und der Schweiz steigen die Preise. Positionen zum leistbaren Wohnen aus Österreich und der Schweiz werden jetzt drei Tage lang an der TU Wien diskutiert.

Die Immobilienbranche springt spät aber doch auf den digitalen Zug auf. PropTech-Pionieren wird jetzt auch ein rot-weiß-rotes Forum geboten. Für Interessierte: Tickets in den Wiener Sofiensälen sind noch zu haben.

Die Technische Universität Wien mit ihrem Fachbereich „Baugeschichte Bauforschung“ und das IVA-Institut für Vergleichende Architekturforschung laden zum neuen Informations- und Wissensformat. Am Programm: zahlreiche Impulsvorträge, die zur Diskussion einladen sollen.