© wohnnet.at

Gaal: „Sozialen Wohnbau langfristig absichern“

Kathrin Gaal leitet seit Ende Mai das Wohn- und Frauenressort der Stadt Wien: Kernpunkte ihrer Agenda – leistbares und bedürfnisgerechtes Wohnen für alle Altersgruppen – hat Sie im Gespräch mit Wohnnet Business verraten.

 

Wohnnet Business: Frau Gaal, Sie sind gut 200 Tagen im Amt? Wie „zuhause“ fühlen Sie sich bereits in ihrem neuen Ressort? Gut angekommen ?

Kathrin Gaal, Wiener Stadträtin für Wohnbau und Frauen: Ja, ich fühle mich gut angekommen und zuhause. Es freut mich sehr, dass ich mich – neben den spannenden und vielfältigen Aufgaben im Bereich des Wohnens – auch als Wiener Frauenstadträtin verstärkt für die Interessen der Frauen in unserer Stadt einsetzen kann.

Wohnnet Business: Wien wächst und wird bunter. Neue Lebensmodelle und Formen des Zusammenlebens greifen Raum. Welche Antworten als Wohnbaustadträtin wollen Sie darauf geben?

Gaal: Meine Antwort darauf ist, leistbaren Wohnraum zu schaffen, der auf die Bedürfnisse der Altersgruppen und auf unterschiedliche Lebenssituationen eingeht. Mir ist nicht nur wichtig, das Angebot für die junge Menschen und Seniorinnen und Senioren auszubauen, sondern auch den Zusammenhalt zwischen den Generationen zu stärken. Wir wollen bestmögliche Voraussetzungen für ein gutes Miteinander bieten. Jüngstes Beispiel dafür ist das geplante neue Wohnquartier Wolfganggasse im zwölften Bezirk mit einem speziellen Wohnungsangebot für Alleinerziehende. Ein neuer Gemeindebau entsteht dort ebenso wie ein Pflegewohnhaus, ein Lehrlingswohnheim und Lehrlingswerkstätten, Kindergarten und ein Grätzelzentrum in der ehemaligen Remise.

Wohnnet Business: Sind die Bauträger im Boot? Marschiert man also gemeinsam?

Gaal: Im sozialen Wiener Wohnbau sind hervorragende Bauträger und Planerinnen und Planer tätig. Ich bin begeistert, wie rasch und engagiert innovative Ideen aufgenommen und weiterentwickelt werden. Diese tolle Zusammenarbeit und die herausragende Qualität, die dabei entsteht, sind etwas ganz Besonderes und werden auch international als vorbildlich angesehen.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal: „Klar ist auch, dass auf Bundesebene endlich ein faires und transparentes Mietrechtsgesetz kommen muss, um die rasant steigenden Mieten am privaten Markt einzubremsen." © wohnnet.at

Wohnnet Business: Sie haben die anstehende Novelle zur Bauordnung geerbt: Ihr Befund zum abschließenden Entwurf, der Ende November den Gemeinderat passiert hat?

Gaal: Die Novelle der Bauordnung ist ein mutiger Wiener Meilenstein, um Spekulationen mit Grund und Boden einen Riegel vorzuschieben und unseren sozialen Wohnbau langfristig abzusichern. Dazu trägt vor allem die neue Widmungskategorie ,Geförderter Wohnbau‘ mit einer Zwei-Drittel-Regelung für ein leistbares Wohnungsangebot bei. Das hat sogar über die Grenzen Österreichs hinaus positiv Wellen geschlagen.

Wohnnet Business: Was steht ab 2019 ganz oben auf Ihrer Agenda?

Gaal: Zu meinen vorrangigen Projekten zählt, die Bedürfnisse von Frauen verstärkt in den sozialen Wohnbau zu integrieren. Neben dem Ausbau des geförderten und leistbaren Wohnungsangebots ist es mir sehr wichtig, die soziale Durchmischung in Wien weiterhin zu forcieren. Klar ist auch, dass auf Bundesebene endlich ein faires und transparentes Mietrechtsgesetz kommen muss, um die rasant steigenden Mieten am privaten Markt einzubremsen. Dafür werde ich mich vehement einsetzen.

Wohnnet Business: Abschließend: Ihre Position zum Gemeindebau Neu?

Gaal: Neben den Smart-Wohnungen bieten wir damit ein besonders kostengünstiges Angebot. Wir sind gut im Plan. Rund 3.700 von den versprochenen 4.000 neuen Gemeindewohnungen, die bis 2020 auf Schiene sein sollen, sind in Umsetzung.

Wohnnet Business: Frau Stadträtin, Danke für das Gespräch.

Zur Person

Kathrin Gaal, Jahrgang 1976, aus dem Flächenbezirk Favoriten (ihr Vater, Anton Gaal, hatte dort die SPÖ-Bezirkspartei 23 Jahre lang geführt), studierte nach Ihrer Gymnasialzeit Rechtswissenschaften.

Von 2001 bis 2005 war Kathrin Gaal Bezirksrätin in Favoriten, seit 2005 Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin, sowie seit April 2011 Vorsitzende der SPÖ in Favoriten. Kathrin Gaal ist Mitglied des Bezirksvorstandes, Mitglied des Bezirksfrauenkomitees und Sektionsfrauenreferentin in Favoriten. Seit 24. Mai 2018 ist sie Wiener Stadträtin in der Landesregierung, zuständig für Wohnen, Stadterneuerung und Frauen.

AutorIn:
Datum: 05.12.2018

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Politik und Recht

Radu Bercan/shutterstock.com

Politik und Recht

Wiener Wohnungsmarkt: Kritik und Optimismus

Neue Bauordnung, Stellplätze, Lagezuschläge. Eine Reihe zentraler Themen der privaten Immobilienwirtschaft wurden ...

Pand P Studio/shutterstock.com

Politik und Recht

Neu: Praxisgerechte QuickInfo für alle Bau-Akteure

Die Bauordnungen in Österreich variieren von Bundesland zu Bundesland, eine nationale Patentlösung kann nicht ...

Alena Salanovich/shutterstock.com

Politik und Recht

Starke Bilanz: Mietervereinigung erkämpfte Millionen

2018 konnte die Mietervereinigung allein in Wien knapp drei Millionen Euro für ihre Mitglieder erstreiten. Das ...

Austrian Standards

Politik und Recht

Jahrestagung Bau nimmt Politik in die Pflicht

Austrian Standards und Bundesinnung Bau waren am 28. November 2018 Gastgeber der ersten Jahrestagung für Baurecht ...

LumineImages/shutterstock.com

Politik und Recht

Türschilder-Gate: Tausch bei Wiener Wohnen vom Tisch

Nummer statt Name: Aufgrund einer Beschwerde eines Mieters und ersten juristischen Empfehlungen – Stichwort DSGVO ...

Graeme J. Baty/shutterstock.com

Politik und Recht

Novelle zur Wiener Bauordnung passiert Gemeinderat

Die Opposition war mit den letzten Abänderungsanträgen nicht einverstanden, die rot-grüne Mehrheit hat sie heute ...

Shchipkova Elena/shutterstock.com

Politik und Recht

Wiener Bauordnung jetzt vor Beschlussfassung

Die interne und externe Begutachtung sei abgeschlossen, wie es seitens der Wiener Stadtpolitik heißt. Nun seien die ...

Respiro/shutterstock.com

Politik und Recht

Viel Wind um OIB RL6: e-Marke übt weiter Kritik

Die Regierung rührt aktuell die Werbetrommel für ihre Klima- und Energiestrategie „Mission 2030“: Mit der ...

Austrian Standards

Politik und Recht

Druckfrisch: Ratgeber für die Immobilienbranche

Ratgeberseiten aus dem Verlag von Austrian Standards: die aktualisierte „Normensammlung Immobilienverwaltung“ ...