Smart City Award 2018: Bewege deine Stadt

© Ditty_about_summer

Daniel Folian

Neue Runde: Ab sofort kann wieder für den Online-Wettbewerb des Klima- und Energiefonds eingereicht werden. Gesucht werden findige Ideen, die Städte in Bewegung bringen.

Wie kann ich mich in der Stadt möglichst nachhaltig von A nach B bewegen? Dieser Frage wollen die Initiatoren gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) in der neuen Auflage zum Smart City Award unter dem Motto „Moving the City“ nachgehen. „Das rasante Wachstum unserer Städte stellt uns vor Herausforderungen, besonders was den Verkehr und die Mobilität von Menschen und Waren in Ballungsräumen betrifft“, sagt Klima- und Energiefonds Geschäftsführerin Theresia Vogel. Der diesjährige Smart City Award soll hier neue Ansätze liefern.

Wie Mobilität mitgestalten?

Mitmachen kann jeder, der das 18 Lebensjahr vollendet hat und in Österreich hauptgemeldet ist. In puncto Ideen und Aktionen werden keine Grenzen gesetzt. „Wir freuen uns auf Geistesblitze, Aktionen oder Interventionen im urbanen Raum. Damit wollen wir in der Bevölkerung mehr Bewusstseinsbildung für eine nachhaltigere und ressourcenschonende Lebensweise schaffen – denn die Ballungsräume wachsen, und immer mehr Menschen sind dort mobil“, motiviert Vogel zum Mitmachen.

Vorauswahl durch Online-Publikumsjury

Die Vorauswahl der potenziellen Gewinner übernimmt wieder die Online-Community. All jene, die sich als Smart Voter definieren, wählen maximal 50 Beiträge auf die Shortlist, aus der die Gewinner ermittelt werden.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 19.12.2017
Kompetenz: Energie

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus E-Mobilität

Österreich braucht sich in puncto Smart City nicht zu verstecken, wie die zahlreichen Initiativen belegen. Wien ...

Visionäre Leuchttürme der Stadt? Tankstellen zählen definitiv nicht dazu. Doch der „Tower of Power“ ragt ...