Offensive für Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

© VERBUND

Das Bundes-Energieeffizienzgesetz wurde 2014 im Nationalrat beschlossen und trat mit 1. Jänner 2015 in Kraft. Für Energielieferanten bedeutet das, dass jährlich 0,6% des an Endkunden gelieferten Stromabsatzes auf Basis des Vorjahrs einzusparen sind, wobei 40% der Maßnahmen bei Haushaltskunden zu setzen sind. Der VERBUND hat nun ein Maßnahmenpaket für höhere Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gebündelt.

Mit dem eigens entwickelten tado° Thermostat können VERBUND-Kunden ihre Heizung automatisiert über App steuern und so laut Anbieter bis zu 31% der Heizkosten sparen. Smarte Steuerungslösungen sollen dafür sorgen, dass Energie nicht mehr verschwendet wird. Die Eco-Pakete speziell für Eigenheime bieten maßgeschneiderte Angebote. So profitieren Kunden, die sich für eine Photovoltaik-Anlage entscheiden gleich mehrfach: Klima- und Energiefondsförderung, aktueller VERBUND-Preisvorteil, komfortables Komplettpaket und maßgeschneiderte Tarife.

Außerdem sollen folgende Aktionen beim Energiesparen helfen und gemäß Energieeffizienzgesetz als Einsparung angerechnet werden:

  • Für den Einbau eines Gasbrennwertkessels oder einer Gasbrennwerttherme gibt es bis Ende Juni 2015 eine VERBUND-Förderung von bis zu 400 Euro.
  • Bei Kauf eines Miele Kühl- oder Gefriergerätes der Energieklasse A++ und A+++ bis Ende April 2015 erhält man einen Energiebonus von 50 €.

Stromhilfefonds für notleidende Menschen

Bereits seit mehr als fünf Jahren hilft der VERBUND-Stromhilfefonds der Caritas notleidenden Menschen in ganz Österreich, sich aus der Energiearmutsfalle zu befreien. Auch dieser wird weiter geführt. Der Fonds hilft allen – unabhängig vom jeweiligen Stromversorger - mit drei konkreten Maßnahmen: Energieberatung durch geprüfte Energieberater, Austausch stromfressender Geräte gegen stromsparende sowie Überbrückungsfinanzierung von Stromrechnungen. Professionelle Energieberatung und Gerätetausch sind ebenfalls im Sinne des Energieeffizienzgesetzes anrechenbar.

E-Mobilität - Treiber für Energieeffizienz

Elektromobilität ist bei Verwendung von Grünstrom die umweltfreundlichste Form der motorisierten Fortbewegung. Österreich ist infolge des hohen Anteils an Strom aus erneuerbaren Energien (rund zwei Drittel) prädestiniert für Elektromobilität. Auch deshalb treibt VERBUND seit 2009 das Thema aktiv voran. Derzeit wird im Rahmen mehrerer Förderprojekte am Ausbau der hochrangigen Ladeinfrastruktur in Österreich und über die Grenzen hinaus gearbeitet. Für den Durchbruch der E-Mobilität braucht es aber auch ein politisches Bekenntnis, ist man beim VERBUND überzeugt. So seien zum Beispiel der Entfall der Dienstwagensteuer bzw. der Vorsteuerabzug für E-Autos oder die Umstellung des öffentlichen Fuhrparks auf E-Autos denkbar.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!


AutorIn:

Datum: 07.04.2015
Kompetenz: Energie

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Energiesparen

Regenwasser kann bis zu 50 Prozent des Wasserbedarfs einer Familie abdecken. Je nach Dachgröße, Regenspende, ...

Moderne Geräte enteisen sich selbsttätig, manchmal muss aber manuell abgetaut werden. Hier erhalten sie Tipps, was ...