© Diyana Dimitrova/shutterstock.com

Sonnensteuer - Die Sonne bleibt steuerfrei

Der Eigenverbrauch von Photovoltaikstrom ist ab sofort bis zu einer Produktion von 25.000 Kilowattstunden steuerfrei. Im Fördertopf sind noch ausreichend Mittel vorhanden. Experten raten: Nutzen Sie die Gunst der Stunde!

In der Frage um die so genannte Sonnensteuer gab es nun eine Einigung. Wie berichtet, drohte Verbrauchern von eigens erzeugter Solarenergie eine Abgabe in Höhe von 1,5 Cent pro kWh, ab einer Produktion von 5.000 kWh. Damit hätten sich die Betriebskosten für eine Anlage fast verdoppelt.

Anlagen bis 25.000 kWh steuerfrei

Nun wurde die Grenze für den Verbrauch von 5.000 kWh auf 25.000 kWh erhöht. Bis zu dieser Grenze ist der erzeugte und selbst verbrauchte Strom ab sofort steuerfrei. Betroffen von dieser Lösung ist Photovoltaik, aber auch die Erzeugung von Strom aus Kleinwasserkraftwerken, aus Biogas, Biomasse und Windenergie. "Das ist ein enormer Fortschritt und ein Freudentag für die Sonnenenergie", erklärt Hans Kronberger vom Bundesverband Photovoltaic Austria (PVA). Der PVA hatte eine Petition gegen die Steuer gestartet, die von 30 728 Personen unterzeichnet wurde.

Holen Sie sich die Fördermittel

Die Ankündigung der Steuer hat heuer viele Errichter bisher abgeschreckt. Die gute Nachricht: So sind im Klimafond noch ausreichend Fördermittel Photovoltaik-Bundesförderung auf einen Blick für Kleinanlagen bis 5.000 kWh vorhanden, die darauf warten, abgerufen zu werden. Der PVA rät dazu, die Gunst der Stunde zu nutzen, da Photovoltaik-Anlagen derzeit so günstig seien wie nie zuvor und eher mit einem leichten Preisanstieg zu rechnen ist.

 

AutorIn:
Datum: 22.05.2014
Kompetenz: Energie

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Photovoltaik

BRAMAC-Dachsysteme-International-GmbH

Photovoltaik

Photovoltaikanlagen: Alle Kosten auf einen Blick

Sie wollen eine Photovoltaik-Anlage für Ihr Eigenheim und fragen sich, was das eigentlich ungefähr kostet? Wir ...

Vaclav Volrab/shutterstock.com

Photovoltaik

Selbst erzeugten Strom speichern. Aber wie?

PV-Strom rund um die Uhr selbst konsumieren? Ein Stromspeicher machts möglich. Wie so etwas funktioniert ... weiterlesen

Shutterstock

Photovoltaik

Kilowatt Peak: Was wird damit gemessen?

Photovoltaikanlagen gibt es in den unterschiedlichsten Versionen und Größen. Genauso verschieden kann demnach auch ...

Yvonne Chen/shutterstock.com

Photovoltaik

Solarstrom auf Abruf: Welche Kosten entstehen?

Die Kosten für die Speicherlösungen des eigens erzeugten Stroms variieren stark. Lesen Sie hier über die ...

anatoliy_gleb/shutterstock.com

Photovoltaik

Solarstrom in Österreich – eine Ist-Analyse

Mittels Photovoltaiktechnologie lässt sich die Energie aus der Sonne zu Strom umwandeln. Welchen Stellenwert ...

www.solarterrassen.de

Photovoltaik

Solarterrassen: Sonnenschutz mit Zusatznutzen

Die überdachte Terrasse ist nicht nur angenehmer Freisitz und Schattenspender in der warmen Jahreszeit. Dank ...

1000x1000.at, oekostrom AG

Photovoltaik

Simon erzeugt Strom am Balkon

Solar- und PV-Systeme sind für viele umweltbewusste Hauseigentümer in ruralen Gebieten heute selbstverständlich. ...

Schnauer

Photovoltaik

Photovoltaik: Solarstrom speichern

Angesichts steigender Strompreise und sinkender Einspeisevergütung, zahlt sich die Speicherung von Solarstrom ...

Philippe Sonderegger/shutterstock.com

Photovoltaik

Photovoltaik: Fassadenintegration fürs Eigenheim

Der Anblick tiefschwarzer oder blau schimmernder Dächer ist ein vertrauter - viele Eigenheime sind bereits mit ...