Die Wohnwünsche der Generation 50+

Die Best Ager sind flexibel und bereit, ihre derzeitige Wohnsituation noch einmal zu verändern. Hauptgründe: fehlende Barrierefreiheit und Größe. Ruhige Lage bei guter Infrastruktur sind die wichtigsten Punkte der typischen Altersimmobilie

Österreich ist wie die meisten anderen Länder der westlichen Welt einem immensen demografischen Wandel unterzogen. Die 45 bis 69jährigen, die Generation 50+ der Silver Ager, werden eine immer größere und damit wichtigere Gesellschaftsschicht. Laut Statistik Austria werden es im Jahr 2030 bereits 32 Millionen und damit 44 % der Gesamtbevölkerung sein.

Kleiner und barrierefrei bevorzugt

In einer Befragung von über 600 Personen aus allen österreichischen Bundesländern im Auftrag der Raiffeisen Immobilien wurden die Wohnbedürfnisse der Generation 50 + erfragt. Mit interessanten Ergebnissen. „Daheim bleiben so lange wie möglich“ – ein Leitsatz, wenn es um die Wohnsituation der Alten geht, heißt nicht, unbedingt im derzeitigen Zuhause bleiben zu wollen. Satte 68 % der Befragten können sich vorstellen, kurz vor oder während des Ruhestandes zu übersiedeln. Und warum? Ein Fünftel (26 %) geben den Wunsch nach Ortsveränderung an, für fast genauso viele ist der Grund zu groß gewordene, nicht den aktuellen Bedürfnissen entsprechende vier Wände. Ebenfalls ganz oben auf der Pro-Liste für ein neues Zuhause im Alter: bessere Erreichbarkeit, barrierefreie Grundrisse und Ausstattung und die zu aufwändige Instandhaltung der aktuellen Immobilie.

Wohin soll’s gehen?

Eigentum ist begehrt, da unterscheiden sich die Silver Ager nicht von den anderen Generationen. Ein Drittel möchte daher die letzte Phase seines Lebens in einer Eigentumswohnung verbringen, nur 19 % im Einfamilienhaus. Interessant: Die Gruppe jener, die im eigenen Haus leben möchte (19 %) ist gleich groß wie jene, die betreute Wohnformen (19 %), das klassische Seniorenheim (13%) und Senioren WGs (10%) als Option im Alter sehen.

Gefragt sind durchwegs ruhige, aber verkehrsgünstig gelegene Immobilien. Bei der gewünschten Ausstattung punktet vor allem  Barrierefreiheit (79%) und eine energieeffiziente Bauweise (73%).


AutorIn:

Archivmeldung: 22.11.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Investment

Wie genau definiert sich eine Einliegerwohnung in Österreich? Was muss bei Bau und eventueller Vermietung beachtet ...