Living-Pool – schon mal gehört?

Er ist die biologische Variante des Swimmingpools, ein vollwertiger Pool aber ohne Chlor oder andere Chemikalien im Wasser. Worauf das System Living-Pool basiert und was ihn vom Swimming-Teich unterscheidet, erfahren Sie hier.

Sie sind auf der Suche nach einer ansprechenden und überzeugenden Alternative zum herkömmlichen Swimmingpool? Die Entwicklungen von Biotop, einem international agierenden Unternehmen aus Niederösterreich, bieten die perfekte Kombination aus Ökologie und Design. Wir haben uns die beiden Varianten Living-Pool und Swimming-Teich einmal näher angesehen.

BIOTOP © BIOTOP

Living-Pool: Pflegeleicht dank Biofilter

Der Living-Pool basiert auf einem unkomplizierten System und bringt so einige Vorteile mit. Neben dem klaren, chemiefreien Wasser braucht im Winter weder die Technik ausgebaut, noch das Leitungssystem entleert noch das Wasser ausgelassen werden. Dank eines unterirdisch angeordneten Biofilters mit dem speziellem Phosphatfilter „PhosTec Ultra“ wird das Wasser biologisch und physikalisch aufbereitet.

BIOTOP © BIOTOP

Swimming-Teich: Biologischer Selbstreiniger

Flora und Fauna im eigenen Garten, ansprechende Architektur, eine Freude fürs Auge auch im Winter – ein Swimming Teich lädt das ganze Jahr über zum Verweilen und Entspannen, aber natürlich auch zum Plantschen ein. Durch seine naturnahe Gestaltung wird das biologische Selbstreinigungsvermögen des Teiches voll wirksam: Verunreinigungen werden von den Pflanzen als Nährstoffe absorbiert und schädliche Bakterien von natürlichen Gewässerorganismen vernichtet. Dank des biologischen Selbstreinigungsvermögens sind keine Chemikalien notwendig.


AutorIn:

Datum: 24.04.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Pool und Teich

Die Schwimmsaison ist endgültig vorbei, der Herbst ist nicht mehr golden, sondern grau, kühl und trüb? Dann wird es Zeit für das Einwintern Ihren Swimmingpools. Hier die Anleitung.

Sie steht auf der Terrasse oder in einer Ecke des Gartens. Sie ist einfach nur in den Rasen versenkt oder bekommt eine eigene Trittfläche. Die Gartendusche gibt es in verschiedensten Ausführungen. Abkühlung bringt sie aber immer!

Der Traum vom eigenen Pool lässt sich innerhalb weniger Stunden realisieren - mit einem Fertigpool. Woraus diese vorfabrizierten Becken bestehen und wie der Aufbau funktioniert, erfahren Sie hier.

Badeunfälle, gerade bei Kindern, haben jetzt leider wieder Hochsaison. Immer mehr wollen auf die Wasserstelle im Garten nicht mehr verzichten, doch in Sachen Sicherheit haben so einige Eltern leider noch Aufholbedarf.

Ein Natur-Pool verzichtet wie ein Schwimmteich auf eine chemische Wasseraufbereitung. Er hat entweder eine Regenerationszone mit Wasserpflanzen wie ein Schwimmteich oder eine biologische Wasseraufbereitung.

Sie nennen einen Gartenteich oder ein Biotop ihr Eigen? Es gilt: je naturnaher, desto besser. Trotzdem bedarf die Wasserstelle in Ihrem Garten auch einiger Pflege – das ganze Jahr über.

Ein Teich im Garten, mit Wasserpflanzen und verschiedenem Getier bevölkert, schafft eine angenehme Atmosphäre. Wo es an Platz, Strom- und Wasseranschlüssen mangelt, ist ein Teich im Topf die perfekte Alternative.

Zwei Möglichkeiten: Ihr Pool ist in die Jahre gekommen und hat nun mit der einen oder anderen Blessur zu kämpfen, oder Sie möchten ein länger nicht benutztes Becken nun wiederbeleben. In beiden Fällen sollten Sie wissen, welche Schäden man wie beheben kann.