3.094 €

Miete
Altbauwoh... Altbauwohnung
185 m²
Fläche
5,5
Zimmer

Merkmale

Ausstattung

Zimmer
5.5
Bäder
2
Toiletten
1
Balkone
2

Flächen

Wohnen
184,60 m²
Terrasse
15,30 m²

Energie

Heizung
Gasetagenheizung
Heizwärmebedarf
153,26 kWh/m²a
Klasse Heizwärmebedarf
E
fGEE
2.53
Klasse fGEE
E

Kosten

Mietpreis
3.094,05 €
Betriebskosten
312,77 €
MWSt.
281,28 €
Kaution
18.000,00 €
Kaution Info
18.000,00
Provision
6.750,65 € inkl. 20% USt.

Eckdaten

Baujahr
1910
Beziehbar ab
sofort (Mietbeginn jeweils zum 01. oder 15. eines Monats möglich)

Beschreibung

Sophisticated

Sophisticated

Raffiniert, durchdacht, mondän, verfeinert, kultiviert, für hohe Ansprüche … Eigentlich würde, bei dieser Vielzahl an Bedeutungen, schon dieses eine Wort, „sophisticated“, genügen um – gemeinsam mit Ihrer dadurch erwartungsvoll angeregten Fantasie – diese Wohnung vollumfänglich zu beschreiben. Denn wie auch immer Sie sich Ihr perfektes Zuhause ausmalen – was hier geboten wird, wird diese Vorstellungen nicht nur erfüllen, sondern spielerisch übertreffen.

Ja, das Glück zu finden ist manchmal ziemlich einfach. Insbesondere dann, wenn Sie gerade auf der Suche nach einem charmanten Zuhause mit dem gewissen Extra sind und wissen, dass Luxus nicht unbedingt etwas mit Geld zu tun hat, sondern vielmehr mit Ausführungsqualität und dem Gefühl für die Arbeit, die in einer Sache steckt.

Diese Wohnung ist ein Sinnbild dafür – mittendrin im urbanen Umfeld Wiens gelegen und doch wohnt man hier im Grünen (oder, der Jahreszeit entsprechend, im herbstlichen Bunt).

So werden hier zwei Sehnsüchte erfüllt, die eigentlich unvereinbar scheinen. Nämlich einerseits die Vorteile nutzen zu können, die geboten werden, wenn man in einer Metropole wohnt und andererseits, sich jederzeit zurückziehen zu können; um der Hektik des Alltages den Rücken zuzuwenden; um Atem zu holen, um das Pulsieren der Großstadt hinter sich zu lassen.

Vor dem, im Jahre 1910 von Ernst Epstein und Adolf Loos entworfenem, Gebäude lässt noch nichts erahnen, dass im Inneren Wohnen zur Leidenschaft wird. Sieht man jedoch von außen an der kunstvoll gegliederten Fassade empor, betritt man das Gebäude durch das schwere Eichentor und entdeckt man schon auf dem kurzen Weg nach oben die zahlreichen Elemente, die von zurückliegenden Tagen zeugen, dann schätzt man sich glücklich, dass hier die ursprüngliche Schönheit des klassischen Altbaus erhalten wurde, sie dem Wandel der Zeit standhielt.

Und ist man schon vor dem Betreten der Wohnung von der althergebrachten Baukunst begeistert, so tut sich im Inneren eine andere Welt auf: Jenseits der modernen Kälte, die Neubauten zumeist innewohnt, wird man hier vom attraktiven Flair des Altbaus aufs Wärmste empfangen. Es ist eine Reise in die Vergangenheit, in die Zeit, in der gute Architektur nicht nur für den Moment funktionieren sollte, sondern auch in der Zukunft.

Durch zahllose großformatige (Kasten-) Fenster fällt Licht bis tief in die einzelnen Lebensbereiche ein, hohe Doppelflügeltüren sorgen für schöne Übergänge und durch die zentrale Begehbarkeit der einzelnen Zimmer ist alles im Fluss – so entsteht die besondere Gestik dieser Wohnung und viele kleine Details erzählen Geschichten über die Jahrzehnte, die kamen und gingen, ganz ohne, dass man Ihnen die Zeit ansehen würde.

Vorab emotionslos in Zahlen gegossen: hier stehen Ihrer Sehnsucht nach prächtigem Wohnen – auf einer Fläche von ca. 186 Quadratmetern – drei Zimmer (als Enfilade angeordnet), zwei Schlafzimmer, eine Küche, zwei Bäder, eine separate Toilette, ein Abstellraum und ein Vorraum zur Verfügung. Ergänzt und – sofern dies überhaupt möglich erscheint – aufgewertet durch zwei wunderbare Balkone.

Doch Zuneigung entwickelt man nicht durch Fakten, sondern durch Erlebnisse. Und wenn auch nichts die persönliche Besichtigung zu ersetzten vermag, so lassen Sie es uns doch versuchen, Ihre Vorstellungskraft ein wenig anzuregen und mit Ihnen erzählerisch die Räume zu durchqueren, auf einem Streifzug in die Geschichte:

Beginnen wir damit in den Räumlichkeiten, die dem Innengarten des Gebäudes und dem herrlichen Baumbestand zugewendet sind und von welchen aus man durch die zahlreichen Fenster momentan die leuchtendsten Herbstfarben erblickt (und die in Kürze wohl Raureif ziert).

Die großzügige Raumflucht dieser Wohnbereiche öffnet sich hier zu einer Aussicht hin, man meint tatsächlich nicht mehr in Wien zu sein. Jedes dieser drei Zimmer steht – ebenso wie die Freibereiche, die beiden Balkone – für die große Bühne, für das Zusammentreffen, für die Kommunikation, für die Geselligkeit mit Familie, Freunden, Bekannten.

Einen Gegenpol, den Ort der Entschleunigung, stellen – zu jeder Tages- und Jahreszeit, bei jedem Wetter – die beiden, etwas nach hinten „gerückten“ Schlafzimmer dar. Beide sind sie, ob der Räumgröße, heimelig und durch große Fenster lichtdurchflutet.

Doch besonders hervor hebt sich hier der Master-Bedroom (im Grundriss als „Schlafzimmer 1“ bezeichnet) – bietet dieser doch einerseits einen direkten Ausgang auf einen der Balkone und schließt andererseits direkt an eines der beiden Bäder an. Ein Ruhepol mit Ausblick also, wie geschaffen, um sich zurückzuziehen, die Stille zu genießen und sich zu entspannen.

Das verbindende Element aller Räume ist ein Werkstoff, der hier stark gespielt wird – Holz. Dieses Material findet man nicht nur in Form von Fensterrahmen und Kassettentüren – nein, als besonderes Highlight der Wohnung kommt es insbesondere als Bodenbelag zur Geltung.

Weshalb das so ist, liegt an seiner Oberfläche. Die präzisen verlegten Sprossen des Fischgrät-Parketts wurden geölt, nicht lackiert. Und so beeindruckt hier nicht nur die Optik – die Maserung des Holzes wirkt belebend, die Farbgebung verleiht den Räumen eine einladende Wärme – sondern auch die fußschmeichelnde Haptik.

Mitunter verrät übrigens auch erst ein Blick aufs Detail die Raffinesse, die der Ausgestaltung dieses Objektes innewohnt – als Beispiel zu nennen wären hier die beiden Schränke, die sich in den Türstücken des Hauptraumes „verbergen“; selbst deren Böden ziert Parkettboden.

Was zwischen diesen Zimmern liegt – räumlich, ebenso wie von der zukünftigen "Belebung" betrachtet – wartet auf Ihre individuelle Gestaltung. Lassen Sie sich ruhig Zeit bei der Einrichtung, seien Sie kreativ, mixen Sie Altes mit Neuem, setzen Sie auf Harmonie und Kontrast. Es obliegt Ihrem eigenen Geschick, sich hier die schönsten aller Wohnräume einzurichten – der unnachahmliche Rahmen für Ihre Ideen lässt alles zu, beflügelt die Vorstellungskraft.

Bereits eingerichtet präsentiert sich die geräumige Küche. Im Wissen, dass in einer Wohnung wie dieser alles zusammenspielen muss und genau dafür mitunter ein paar spezielle Kontraste benötigt werden, hat in ihr gefällig modernes Design Einzug gehalten.

Vom Vorraum abgehend stößt hier der Parkettboden auf einen modernen Vinylboden (deutlich strapazierfähiger als Holz und leichter zu reinigen und pflegen – dies macht ihn in einem „beanspruchteren“ Raum wie einer Küche zu einer großartigen Parkettboden-Alternative) und die Grenze zwischen Zeitlos und Modisch wird klar ersichtlich.

Pointiert und prägnant hebt sich die L-förmige Küchenzeile – mit den hochglänzenden Fronten, der Arbeitsplatte & der Rückwand in reinem Weiß und den Griffen in kühlem Metall – vom „ursprünglichen“ Aussehen der restlichen Wohnung ab. Die aufgeräumte und geradlinige Optik wird durch nichts gestört und die Ausstattung besticht durch ihren Umfang:

Ein E-Herd mit Ceranfeld und Backofen, ein Dunstabzug und ein vollintegrierter Geschirrspüler sind vorhanden, ebenso wie eine Spüle und Spots für die Ausleuchtung der Arbeitsfläche. Benötigt würde nur noch ein Kühlschrank. Und nachdem es Kühlschränke aktuell nicht nur in den diversesten Ausstattungsvarianten gibt, sondern auch in allen möglichen Farben, haben Sie die Wahl, ob Sie die dezente Farbgebung der Möblage auffassen, oder ein auffälliges Highlight setzen.

Fehlt nur noch ein Blick in die beiden Bäder. Wie in der gesamten Wohnung gilt auch hier, dass der Reiz in der Reduktion auf das Wesentliche liegt. Und dennoch – oder genau deswegen – sind diese Badezimmer keine schlichten Nassräume, sondern ein Statement dafür, dass Funktionalität und Chic einander nicht ausschließen, sondern sich durch gelungene Planung völlig unangestrengt vervollständigen zu vermögen.

Für eine mühelos erscheinende Verwandlung eines Waschbereiches zur Wohlfühloase sorgt nicht zuletzt der dezente Farbakzent, den die sandfarbene Verfliesung in beiden Bädern ins Spiel bringt. Ästhetik fügt die kühle Eleganz hinzu, mit der sich die Sanitärelemente von diesem Untergrund abheben.

Die Ausstattung – im Masterbad (im Grundriss als „Bad 1“ bezeichnet) umfasst diese ein Waschbecken, eine geräumige Dusche & eine Toilette und im zweiten Badezimmer ein Doppelwaschbecken und eine Badewanne –– beweist, dass eine gelungene Einrichtung weit mehr ist als die bloße Bestückung von Räumen mit Funktionsgegenständen. Vielmehr gilt es, die zukünftigen Bewohner anzusprechen, zu beeindrucken, dauerhaft zu begeistern – denn nur so kann aus dem Ort der persönlichen Hygiene auch ein Bereich der Entspannung und Erfrischung werden.

Dazu gehört es auch, denn Alltag möglichst außen vor zu lassen – so wurde in dieser Wohnung der Waschmaschinenanschluss, der sich typischer Weise im Bad befindet, im Abstellraum positioniert.

Zur Seite steht den Nassräumen noch eine separate Toilette – die selbstverständlich auch mit einem Handwaschbecken ausgestattet ist.

Diese Wohnung schein nur ein Ziel zu haben – Begehren zu wecken. Das Begehren jener, die durchaus bereit sind, viel Geld für ein Zuhause auszugeben, um ein einzigartiges Wohngefühl zu genießen.

Und das hier ist nicht „nur“ eine Wohnung – es ist ein Zuhause, dass das Herz höherschlagen lässt. Es ist ein Ort, den man über Jahre belebt und eine Beziehung aufbaut – Sie werden fühlen!

Erleben Sie es selbst – gerne steht Ihnen Herr Heinrich Pichler, erreichbar unter der Nummer +43 664 10 11 065 für die Vereinbarung eines Besichtigungstermins zur Verfügung.

Infrastruktur / Entfernungen
Gesundheit
Arzt <250m
Apotheke <250m
Klinik <750m
Krankenhaus <1.000m

Kinder & Schulen
Schule <250m
Kindergarten <250m
Universität <500m
Höhere Schule <500m

Nahversorgung
Supermarkt <250m
Bäckerei <250m
Einkaufszentrum <2.250m

Sonstige
Bank <500m
Geldautomat <250m
Post <500m
Polizei <750m

Verkehr
Bus <250m
Straßenbahn <250m
U-Bahn <500m
Bahnhof <500m
Autobahnanschluss <1.000m

Angaben Entfernung Luftlinie / Quelle: OpenStreetMap


Etage: 2

Hinweis zur Kaution: 18.000,00 €

Bitte beachten Sie: Das Besondere verlangt mitunter nach entsprechender Aufmerksamkeit – so ist der Parkettboden dieser Wohnung einmal jährlich zu ölen und die Verantwortung für die regelmäßige Durchführung dieser Arbeiten trägt die Mieterin / der Mieter. Die Höhe der Kaution (ca. 6 Bruttomonatsmieten) steht, ebenso wie die Art der Hinterlegung (in barem Gelde), nicht zur Disposition. Teile des Wohngebäudes und / oder die Wohnung selbst sind nicht barrierefrei begehbar. Die Haltung von Haustieren ist / wird in der gegenständlichen Wohnung nicht gestattet.
Dusche
Badewanne
Massivbauweise

Boden: Fliesen

Boden: Kunststoff

Boden: Parkett

Fahrradraum vorhanden.
Provisionspflichtig.

Anbieter

Planquadrat Immobilienentwicklungs- und Verwertungsgesellschaft mbH

Heinrich Pichler

Die Angaben erfolgen aufgrund der Informationen, die uns vom Immobilienanbieter zur Verfügung gestellt wurden und sind ohne Gewähr.

Gibt es ein Problem mit dieser Immobilie? Immobilie melden.