Geräumige 4-Zimmer Wohnung in ruhiger Dorfidylle

800 €

Landhaus
Miete
130 m² Fläche
4 Zimmer
Landhaus
Miete
130 m²
Fläche
4
Zimmer

Ausstattung

Zimmer
4
Bäder
1
Schlafzimmer
3
Toiletten
1
Keller
Teilweise Unterkellert

Flächen

Wohnen
130,00 m²

Energie

Heizung
Zentralheizung

Kosten

Mietpreis
800,00 €
Kaution
2.400,00 €
Provision
2 Bruttomonatsmieten zzgl. 20% USt. (excl. MWSt.)

Eckdaten

Beziehbar ab
Sofort

Lage

7464 Markt Neuhodis

Beschreibung

Diese sehr geräumige 4-Zimmer Wohnung im sonnigen Südburgenland, liegt mitten in einem ruhigen Ort, auf einer Anhöhe.

Ein Garagenplatz und ein Stellplatz stehen zur Verfügung und sind in der Miete inbegriffen.

Rundherum gibt es viele Wandermöglichkeiten und Weinberge, sowie einen Badesee.

Sie sind schnell in Oberwart, Rechnitz, Ungarn und Wien.

Bitte nur NICHTRAUCHER und keine Haustiere!

Sie möchten mehr über diese Liegenschaft erfahren? Schicken Sie uns eine Anfrage per Mail, wir übersenden Ihnen gerne ein ausführliches Angebot.

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund der Nachweispflicht gegenüber dem Eigentümer nur Anfragen mit vollständigem Namen, Anschrift und Telefonnummer bearbeiten können und auch nur in diesem Falle Auskünfte über Objektunterlagen und die genauen Liegenschaftsadresse geben dürfen.

Bei uns dürfen Sie sich die besten Angebote herauspicken, Sie sollten nur der Erste sein - besuchen Sie uns jetzt auf www.IMMOcontract.at, dort finden Sie noch mehr attraktive Objekte.
Seien Sie der Erste!

Haben auch Sie eine Immobilie, die Sie verkaufen oder vermieten wollen?
Wir unterstützen Sie gerne vom ersten persönlichen Beratungsgespräch bis zum erfolgreichen Vertragsabschluss und schon bald wird auch Ihre Liegenschaft „erfolgreich vermittelt" sein.
Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Anzahl Etagen: 2

Markt Neuhodis ist eine Marktgemeinde mit 659 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2021) im Burgenland im Bezirk Oberwart. Der ungarische Name der Gemeinde ist Városhodász, der kroatische Name Novi Hodas (Nimški Hodas). In der Gemeinde gibt es eine größere Anzahl an Angehörigen der burgenlandkroatischen Minderheit, die vorwiegend im Ortsteil Althodis (Stari Hodas) beheimatet ist.

Geografie: Die Gemeinde liegt im Südburgenland. Durch Markt Neuhodis fließt der Hodisbach, im Unterlauf Neuhodisbach genannt.

Gemeindegliederung: Das Gemeindegebiet umfasst folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 1. Jänner 2020): Althodis (135) und Markt Neuhodis (526)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Althodis und Neuhodis Markt.

Geschichte: Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Városhodász verwendet werden. Nach Ende des Ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen. Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland. 1971 wurde Markt Neuhodis mit Althodis zusammengelegt. Marktgemeinde ist Markt Neuhodis seit 1973.

Pilzlehrpfad: Im Ortsteil Althodis wurde ein Pilzlehrpfad errichtet. Dieser Themenweg ist in der natürlichen Umgebung der vorkommenden Pilzarten des Geschriebensteines angelegt und hat eine Länge von ca. 4 km. Die Pilze werden auf 18 Tafeln beschrieben bzw. in ca. 300 Pilzarten den Besuchern des Themenweges präsentiert. Dieser Lehrpfad ist einzigartig in Mitteleuropa. Die Pilzarten sind von April bis November ausgestellt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Schloss, Neues Kastell: Das Kastell Neuhodos befindet sich auf Markt Neuhodis 1 und ist unter der ObjektID: 8257 denkmalgeschützt. Der zweigeschoßige Bau am östlichen Ortsrand stammt aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts und wurde nach 1879 umgebaut. Im Park stehen moderne Plastiken von Rudolf Kedl, in dessen Besitz das Schloss war.
Evangelisches Schul- und Bethaus: ObjektID: 8256, Markt Neuhodis 155.
Florianikapelle: ObjektID: 8260, Markt Neuhodis 239, die Kapelle am östlichen Ortsausgang stammt aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts.
Kath. Filialkirche hl. Johannes der Täufer: ObjektID: 8254, die römisch-katholische Pfarrkirche Markt Neuhodis steht auf einem Hügel über der Gemeinde Markt Neuhodis im Bezirk Oberwart im Burgenland. Sie ist dem heiligen Johannes der Täufer geweiht und gehört zum Dekanat Rechnitz in der Diözese Eisenstadt. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.
Kriegerdenkmal: Das Soldatendenkmal befindet sich neben der Kirche. Es ist ein quadratisches Monument auf dreistufigen Sockel, gekrönt mit Kreuz. Die Inschrift lautet: "Pro patria 1914 - 1918. Zu Ehren der gefallenen Helden der r. kath. Kultusgemeinde Markthodis".
Skulpturenpark: Kurz vor Markt Neuhodis befindet sich der einzigartige Skulpturenpark mit Plastiken der Bildhauer Rudolf und Talos Kedl sowie eine Geschichte von Oskar Wilde an einer Hörstation.
Wallnermühle: Die Wallnermühle befindet sich in Markt Neuhodis 106 in 7464 Markt Neuhodis. Das im Jahr 1783 erbaute Mühlengebäude ist eine der wenigen Mühlen in Österreich, die mit Wasserkraft betrieben wird und Mehl nach alter Tradition mit dem Mahlstein produziert. In der Kindererlebnismühle können Produkte aus Bio-Mehl verkostet werden. Die Öffnungszeiten sind von April-Oktober: DI-SO 10.00-12.00 und 14.00-17.00 Uhr, bzw. ganzjährig nach telefonischer Vereinbarung.

Pauschalmiete € 800.-, ohne Betriebskosten und ohne Heizung (EUR)
Dusche
Badewanne
Massivbauweise

Boden: Parkett

Boden: Dielen

Demografie

88%

Anteile
Eigentum

12%

Anteile
Miete

Lagereport

Anbieter

IMMOcontract Immobilien Vermittlung GmbH

Silvia Dowsing-Tieber

Die Angaben erfolgen aufgrund der Informationen, die uns vom Immobilienanbieter zur Verfügung gestellt wurden und sind ohne Gewähr.

Gibt es ein Problem mit dieser Immobilie? Immobilie melden.