Restaurierung von Holzteilen

Schäden und Abbrüche werden repariert bzw. mit artgleichem Holz- und Furniermaterial ergänzt, wobei auf Schäden an der Maserierung bzw. Lasierung zu achten ist.

Es ist wichtig, dass bei allen Maßnahmen die verwendeten Produkte (Material- Qualität) und Mengen genau angegeben werden. Folgende Restaurierungsarbeiten werden z.B. durchgeführt:

Freilegung

Neuzeitlicher Überfassungen werden durch umsichtige chemisch-mechanische Freilegung mittels geeigneter Abbeizmittel bis auf die ursprüngliche, holzfarbige Maserierung bzw. Lasierung oder bis zur ursprünglichen Holzoberfläche entfernt, wobei darauf zu achten ist, dass die Maserierung nicht beschädigt wird ist unbedingt auszuschließen.

Ergänzungen

Schäden und Abbrüche werden repariert bzw. mit artgleichem Holz- und Furniermaterial ergänzt. Hervorstehende Furniere werden durch Neuverleimung niedergelegt, kleinere Fehlstellen und Löcher werden mit Kitt geschlossen.

Neubefestigung

Gelöste Holzsteile wie z.B. Paneel- oder Lambristeile werden wieder sachgemäß befestigt.

Neuherstellung

Fehlende oder völlig zerstörte Holzteile werden in identischer Bauart, d.h. z.B. in Rahmenbau und Füllung neu hergestellt.

Oberflächenbehandlung

Oberflächenbeschichtung z.B. mit Firnissen, Firnispolituren, Maserierungen etc.


Autor:

Archivmeldung: 23.11.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Holzsanierung

Wenn Holzoberflächen gelaugt werden, erscheinen sie heller und weicher, die typische Holzmaserung tritt in den Hintergrund. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie das Laugen funktioniert.

Gekalktes Holz wirkt antik und trotzdem freundlich. Diese Patinierung verleiht der Holzoberfläche einen luftigen, freundlichen Look. Wir sagen Ihnen, wie das Kalken geht.

Andreas Illy vom Forschungs- und Prüfinstitut für Holz im Gespräch: Worauf kommt es bei der Holzbehandlung an? Worauf muss etwa ganz speziell bei Kindermöbel und im Kinderzimmer geachtet werden?

Als Lasur wird eine transparente oder halbtransparente Beschichtung aus lichtdurchlässigen Anstrichmitteln auf Holz bezeichnet. Die Lasur bietet einen Feuchte- und Schmutzschutz für Naturhölzer, hält die Poren offen und die Maserung sichtbar.

Holz im Wohnraum, so natürlich und unbehandelt wie möglich, setzt sich immer mehr durch. Wie Sie Ihre Holztische und -sessel, die Regale und Böden am besten pflegen, damit sie auch schön und gesund bleiben? Wir haben die Tipps.

Das Einlassen mit pflegenden Ölen bildet keine Schicht und lässt das Material natürlich offenporig. Eine sehr natürliche Maßnahme, um Möbeln wie Böden neuen Pepp zu verleihen. Auf die Sättigung kommt es an.