Stein Ziegelwand © Shutterstock

Steinrestaurierung - Musterarbeiten durchführen

An festgelegten Teilen sollten zur Abklärung der Sanierungsmethoden Musterarbeiten durchgeführt und über einen bestimmten Zeitraum beobachtet werden. Auf Basis des Bauzustandes und der Erkenntnisse aus den Musterarbeiten wird die Sanierungsmethode festgelegt.

An festgelegten Teilen sollten zur Abklärung der Sanierungsmethoden Musterarbeiten durchgeführt und über einen bestimmten Zeitraum beobachtet werden. Auf Basis der Analyse des Bauzustandes und der Erkenntnisse aus den Musterarbeiten wird die Sanierungsmethode festgelegt.

Der Maßnahmenkataloges sollte je nach örtlicher Situation und Methode z.B. folgende Punkte beinhalten:

  • Sicherstellung loser Teile
  • Vorfestigung Stein/Fassungen
  • Vorreinigung Verklebungen/Verdübelungen
  • Hauptfestigung Stein
  • Nachfestigung Fassungen
  • Reinigung Stein/Fassung
  • Ergänzungen in Kunststein/Kittungen
  • Ergänzungen in Naturstein (Vierungen)
  • Ergänzungen von Mörtelfugen
  • Einbautechnik der Vierungen (Fugenausbildung)
  • Oberflächenbehandlung der Ergänzungen
  • Konservierung der Metallteile
  • Ergänzungen von Fassungen
  • Porenfüllende Kalk/Steinmehlschlämme
  • eventuell Neufassung
  • Hydrophobierung


Es ist wichtig, dass bei allen Maßnahmen die verwendeten Produkte (Material und Qualität) und Mengen genau angegeben werden.

Terrazoböden

Die Sanierung von Terrazzoböden wird z.B. in folgenden Arbeitsschritten durchgeführt:

  • alte Beläge (aufgeklebte Teppiche und Bodenbeläge) werden einschließlich deren Klebereste entfernt
  • Reinigung der Flächen und Wachsbeschichtungen entfernen
  • Bei der Schadensanalyse wird der Boden auf Schäden, Hohlstellen etc. überprüft und etwaige Hohlstellen und Risse werden gekennzeichnet
  • Lose und hohlklingende Bereiche werden durch Verklebung mit dem Untergrund befestigt, Hohlstellen werden angebohrt, mit entsprechenden Injektionspackern versehen und verfüllt. Als Klebemittel wird je nach Anforderung, wie Stärke und Ausdehnung der Hohlstellen ein Epoxidharz oder ein mineralisches Injektionsmaterial verwendet
  • Kleine Risse und Fehlstellen werden farbig und in Zusammensetzung entsprechender Kittmasse gekittet und Ergänzt
  • Unsachgemäß ausgebessertes oder schadhaftes Terrazzomaterial wird entfernt und breitere Risse werden geöffnet
  • Fehlstellen werden mit dem Originalbestand in Kornzusammensetzung und Farbe passendem Terrazzomörtel ergänzt
  • Die Gesamtfläche wird zur Erzielung einer ebenen und gleichmäßigen Oberfläche geschliffen
  • Die der Terrazzoflächen werden mit einer Imprägnierung als Schutz vor Feuchtigkeit eingelassen
  • Zur Erzielung eines gleichmäßigen Oberflächenglanzes werden die Flächen nachpoliert

AutorIn:
Archivmeldung: 31.03.2010

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter