Promotion

Wohlfühlen mit Wärmepumpen von Austria Email

Umdenken, einbauen, nachhaltiger heizen. Holen auch Sie sich ein förderfähiges und umweltfreundliches Heizsystem ins Haus. Es ist höchste Zeit!

Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Wer ein neues Eigenheim baut oder ein älteres Haus saniert, setzt sich auch mit der Wahl der geeigneten Heizung auseinander. Wohlige Wärme soll die neue Heizanlage liefern, dabei aber auch preisgünstig, umweltfreundlich und platzsparend sein – Anforderungen, die die effizienten AE-Luftwärmepumpen in vollem Ausmaß erfüllen.

Noch immer setzen Viele auf Fossile

600.000 Haushalte heizen noch mit Öl und 1 Million mit Gas. Bis spätestens 2035 muss gegen alternative Heizformen ausgetauscht werden. Schon seit Jänner 2020 dürfen keine Ölheizungen mehr im Neubau installiert werden. Hausbauer und -modernisierer, die sich für eine Wärmepumpe entscheiden, stellen damit nicht nur die Weichen in Richtung zukunftsfähiges Heizen, sondern können sich auch über staatliche Förderungen freuen, vom Raus aus dem Öl-Bonus bis hin zu Förderungen auf Landes- und Gemeindeebene. Über die Bundesförderung können Sie sich für den Heizkesseltausch bis zu 7.500 Euro holen.

Wärmepumpen: Effizient, umweltfreundlich, wartungsarm

Mit hochwertigen Wärmepumpenanlagen lassen sich langfristig auch Einsparungen von bis zu 1.500 Euro per anno bei den Heizkosten erreichen. Die AE Wärmepumpen nutzen, völlig unabhängig von fossilen Energieträgern, die Wärme aus der Umgebungsluft, verdichten sie und stellen diese Energie der Hausanlage zum Heizen, zur Warmwasserbereitung und zur Raumkühlung zur Verfügung. Dabei arbeiten alle Luftwärmepumpen geruchs- und emissionsfrei, verwenden das umweltfreundliche Kältemittel R32, werden platzsparend aufgestellt und je nach Modell sogar smart über die App „Cozytouch“ gesteuert.

Für angenehme Temperaturen im Sommer können die Luftwärmepumpen auch zur Raumkühlung genutzt werden. Neben den geringen Betriebs- und Montagekosten überzeugen die Geräte aus technischer Sicht durch den einzigartigen patentierten Koaxialwärmetauscher. Da die doppelte Oberfläche zur Wärmeübergabe verwendet wird, weißen diese Geräte eine hohe Effizienz auf. Weiters ist dieser auch entkalkungs- und wartungsfrei. Das Außengerät ist mit hocheffizienten Lüftern ausgestattet, die einen geringstmöglichen Schallpegel sicherstellen. Die neueste R32 Inverter-Technologie steht für eine geringe Kältemittelfüllmenge und noch bessere Performance.

Nähere Informationen

 

Austria Email Expertentipps zu Wärmepumpen als mögliche Alternative zum Öl

Wärmepumpen sind eine altbewährte Technologie, das Prinzip ist schon seit 150 Jahren bekannt. Die Wärme wird direkt der Umwelt entzogen. Luft, Erde, Wasser können je nach Art der Wärmepumpe als Wärmequelle genutzt werden. Dies ist sehr umweltfreundlich und funktioniert zu jeder Jahreszeit.

 

Wärmepumpen sind keine Stromfresser, sie verursachen kein CO2: Wärmepumpen arbeiten mit Energie aus der Luft, d.h sie entziehen der Umgebungsluft Wärme zu 75 % und nur 25 % werden durch Strom abgedeckt. Noch dazu sind Wärmepumpen geruchs- und emissionsfrei. Diese Geräte sind somit schonend für Umwelt und Geldbörse.

 

Wärmepumpen sind für Neubau und Sanierung geeignet: Wärmepumpen sind auch für die Sanierung gut geeignet. AE hat hier spezielle High Power Lösungen im Produktprogramm.

Wärmepumpen sind auch für Bauten mit Radiatoren geeignet: Es herrscht nach wie vor Unsicherheit, dass Wärmepumpen nur für Fußbodenheizungen kompatibel sind. Das ist ein Irrglaube, Wärmepumpen sind sowohl für Fußbodenheizungen als auch für Radiatoren geeignet.

Wärmepumpen sind platzsparend: Die Austria Email Wärmepumpen sind nicht nur umweltfreundlich und einfach zu montieren, sondern benötigen auch wenig Platz und sind wartungsarm. Praktisch ist auch, dass man für Luftwärmepumpen keinen eigenen Vorratsraum benötigt.

Die AE-Wärmepumpenfamilie bekommt mit Feber 2022 Zuwachs mit den neuen leisen und stylischen Monoblock Wärmepumpen.

AutorIn:
Datum: 14.01.2022

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter