Ethouse Award geht in die nächste Runde

© Reinberg ZT Der Sieger 2018 in der Kategorie "Wohnbau - Einfamilienhäuser“: Haus L., 1180 Wien

Sie finden, Ihr privates Sanierungsprojekt ist wettbewerbstauglich? Mit dem ETHOUSE Award werden auch heuer wieder herausragende energieeffiziente Sanierungen ausgezeichnet. Den Gewinnern winken insgesamt 12.000 Euro!

Der ETHOUSE Award kürt alle zwei Jahre die besten Gebäudesanierungen. Ausgeschrieben wird er von der ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS). Bereits zum zehnten Mal werden heuer wieder besonders innovative und energieeffiziente Gebäudesanierungen in insgesamt drei Kategorien gesucht. Wichtigste Kriterien: Kreativität, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz.

Neben den Kategorien öffentliche und gewerbliche Bauten werden auch private Wohnbauprojekte angenommen. Einreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (also auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich.

 

Im Fokus: Ganzheitlichkeit der Sanierung

Entscheidend für den Erfolg einer Sanierung ist die umfassende Integration aller Beteiligten, von der Planung bis zur Ausführung. Sanieren ist nicht nur eine Beschränkung auf die Gebäudehülle, sondern auch die Neugestaltung von Innenhöfen, die Optimierung des Innenraums, das Anlegen von Kinderspielplätzen und ähnliche Maßnahmen. Diese ganzheitliche Betrachtung ist die Basis für die Beurteilung der eingereichten Projekte.

Die Jury zum ETHOUSE Award 2020 bildet auch heuer wieder eine Expertenrunde aus Profis und Branchenkennern: Unter dem Vorsitz von Architekt Johannes Kislinger (ah3 architekten) sichten Emanuel Führer, Herausgeber und Geschäftsführer wohnnet.at, Renate Hammer, Institute of Building Research & Innovation, Clemens Hecht, Sprecher QG WDS, Christine Müller, Chefredakteurin Architektur Bau Forum, Ralph Pasker, Geschäftsführer EAE – European Association for External thermal insulation composite systems, Heinz Plöderl, Architekt, PAUAT zt gmbh und Christian Pöhn, MA 39 – Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien die eingereichten Projekte.

Hier geht's zu den Gewinnern der Kategorie Wohnbau 2018

 


AutorIn:

Datum: 06.06.2019

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Messen und Events

Die Bauen & Energie Wien gilt als Ostösterreichs größte Bau-, Sanierungs- und Renovierungsmesse. Mehr als 500 ...

Zum sechsten Mal lädt der Fachbereich Örtliche Raumplanung (IFOER) heuer zur Vortragsreihe ZUKUNFT STADT. Beiträge ...