Druckfrisch aus der Wohnnet-Schmiede: DIY-Guide im neuen Kleid

Facelift und Makeover für den beliebten Ratgeber „gut saniert“: Die Edition 2018/19 liefert neue, praxistaugliche Anleitungen für alle Selbermacher zwischen Boden- und Neusiedlersee. „Der Wandel vom Infomagazin zum praxisnahen DIY-Begleiter ist damit vollzogen“, so Wohnnet-Chef Emanuel Führer.

Mit Wohnnet ran an die Arbeit! Auf rund 200 Seiten liefert die neue Ausgabe praktische Profi-Tipps, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und noch mehr Hilfestellung für all jene, die selbst Hand anlegen wollen – denen bis jetzt aber der Heimwerker-Mut oder die richtige Portion Wissen gefehlt hat.

„Erste Hilfe“ für DIY-Einsteiger, neue Tipps für Fortgeschrittene

Das neue „gut saniert“ richtet sich sowohl an DIY-Greenhorns als auch an erprobte Selbermacher. Zusätzlich stellt die aktuelle Ausgabe des Baustellenbegleiters top-recherchierte und fundierte Informationen zu den verschiedensten Bau- und Sanierungsthemen bereit: von der Finanzierung über die Planung bis zur Realisierung der ganz individuellen Heimwerkerprojekte.

Wohnnet © Wohnnet

Österreich ist ein Renoviererland

„Zahlreiche Umfragen und die ständig steigenden Umsatzzahlen im Baufachhandel zeichnen ein klares Bild: Herr und Frau Österreicher lieben es zu sanieren und zu renovieren. Im relaunchten ´gut saniert´ tragen wir diesem Trend zeitgemäß Rechnung“, sagt Wohnet Medien-Geschäftsführer Emanuel Führer. Sein Versprechen: „Viele Tipps werden durch eine neue Bildsprache jetzt noch anschaulicher – und damit auch verständlicher.“

„gut saniert“ lässt definitiv keine Fragen offen

Der Ratgeber spielt folglich alle Stückeln: Neue Tapeten, renovierungsbedürftiger Steinboden, ein Anschluss für den Kaminofen oder auch die längst überfällige Kur für den Rasen – im neuen „gut saniert“ findet der versierte Do-it-Yourselfer alle dafür notwendigen Anleitungen, Tipps und Infos; für Renovierungs- und Sanierungsprojekte an der Gebäudehülle, für Innenräume und den grünen Außenbereich.

Hier geht's direkt zum Blätterkatalog


AutorIn:

Datum: 06.07.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben