© Proxima Studio/stock.adobe.com

Schluss mit Plus: Neue Energielabel für E-Geräte

Credo des neuen Energy Labels, das ab März 2021 gilt: keep it short and simple. Die immer länger werdenden Plus-Zeilen fallen weg, die Bewertungsskala reicht von A bis G, die Informationen sind verständlich und praxisnah.

Was unterscheidet dich A++ Waschmaschine von der A+++ Waschmaschine, und hat dieser Herd sogar vier Pluszeichen auf seinem Label stehen? Was eigentlich für Klarheit auf den ersten Blick sorgen sollte, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Verwirrspiel rund um die Energieeffizienz entwickelt. Ab März wird es wieder einfacher, und einheitlich - in der ganzen EU.

Zurück zum Ursprung

Wem die Unterteilung in A bis G bekannt vorkommt, der erinnert sich richtig, denn schon vor Einführung der Pluszeichen galten genau diese Kategorien für elektronische Haushaltsgeräte. Doch mit dem technischen Fortschritt wurden Waschmaschine, Fernseher und Kühlschrank immer besser und irgendwann fielen alle in die A-Kategorie. Nun wurde neu justiert und wohl bald etikettiert.

Das neue Energielabel wird bei Kühl- und Gefrierschränken, Waschmaschinen und Trocknern, Geschirrspülern, Fernsehern und elektronischen Displays verwendet. Im September 2021 folgen noch die Leuchtmitel. Für Produkte aus den Gruppen Klimatisierung, Heizung und Warmwasserbereitung werden die neuen Labels hingegen wohl erst später eingeführt.

Was zeigt das neue Energielabel?

Die Energieeffizienz wird ab nun einheitlich auf allen Geräten überall in der EU von A bis G angezeigt. Rechts oben auf dem Label findet sich ein QR-Code, über den man zu weiteren Produktinformationen gelangt. In der Mitte des Labels wird der Energieverbrauch des Gerätes angegeben und unten finden Sie noch verschiedene Piktogramme, die über die Produkteigenschaften infomieren.

AutorIn:
Datum: 23.02.2021
Kompetenz: Sonstiges

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter