Lieber nichts dem Zufall überlassen, sondern vorsorgen! © Somfy

Promotion

Smarte Lösungen zur Abschreckung von Einbrechern

Realistische Anwesenheitssimulation, clevere Alarmsysteme, smarte Hausüberwachung: Moderner Einbruchsschutz hat viele Gesichter. Wie Sie Ihr Zuhause einbruchsicher machen, erfahren Sie hier.

Herbst und Winter sind die Hochzeit der Dämmerungseinbrüche. Doch was ganz klar ersichtlich ist: Ein gezieltes Vorgehen gegen Einbrüche mit Hilfe von technischen Sicherheitsmaßnahmen wirkt. Im Jahr 2019 ist laut Statistik die Eigentumskriminalität in Österreich weiter gesunken. Mit insgesamt 8.835 Einbrüchen in Wohnräume konnte ein neues Rekordtief (Minus von 43,5 Prozent in zehn Jahren) erreicht werden. *) Die richtige Sicherheitstechnik vereitelt fast jeden zweiten Einbruch, weil die Täter nicht schnell genug ins Haus kommen.

Überlassen Sie nichts dem Zufall!

Sie können Ihr Heim mit ganz einfachen Kniffen sichern. Ein Einbruch in die eigenen vier Wände ist für viele Menschen ein großer Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verlorengegangene Sicherheitsgefühl und die psychischen Folgen daraus sind meist noch viel langwieriger und schwerwiegender als der entstandene materielle Schaden. Durch smarte Technologien können Einbrüche jedoch sehr einfach verhindert werden!

So gelingt die Anwesenheitssimulation! © Somfy

Als wären Sie zuhause...

Funkgesteuerte Rollläden schützen nicht nur vor Kälte, Wärme, Lärm und unerwünschten Blicken. Sie halten auch ganz effizient Einbrecher ab. Und zwar dank einer automatisierten Anwesenheitssimulation. Mit dem Smart-Home-Pionier Somfy sichern Sie Ihr Zuhause smart, im Handumdrehen: Funkbasierte, motorisierte Rollläden fahren dank Einbindung in die TaHoma-Box im Rahmen von festgelegten Szenarien hoch und runter. Das bringt Leben ins Haus, auch dann, wenn Sie gar nicht daheim sind! Dank der Kombination mit einer smarten Lichtsteuerung wird das Ganze besonders effektiv. Somfy bietet hierfür auch spezielle Unterputzmodule sowie clevere Zwischenstecker.

Übrigens: Ein funkgesteuerter Rollladen ist der erste Schritt in Richtung sicheres Wohnen. Selbst die Feuerwehr knackt lieber die Tür, als einen Rollladen zu überwinden. Ein guter Rollladenmotor kann einem Hochschiebedruck von mehr als 100 kg standhalten – versuchen Sie das einmal!

Entspannt unterwegs sein und daheim alles in Sicherheit wiegen © Somfy

Alles Notwendige im Blick behalten

Für alle, die wirklich ganz auf Nummer sicher gehen möchten: Via Innenkamera kein Problem! Mit Hilfe von unscheinbaren Öffnungsmeldern können sämtliche Türen und Fenster überwacht und mit einer Sirene verknüpft werden. Bei jedem Verdachtsmoment erhalten Sie eine prompte Benachrichtigung auf Ihr Smartphone. Alarmanlagen und Außenkameras schützen im Eingangsbereich, auf der Terrasse und im Garten!

Noch skeptisch?

Sicherheit steht an erster Stelle

Das Herzstück der cleveren Sicherheitslösungen von Somfy ist die TaHoma, eine Smart-Home-Box, die Ihnen das Leben erleichtern wird! Von der Rollladensteuerung über die Anwesenheitssimulation bis zum Rauchmelder: mit der TaHoma können sämtliche Komponenten Ihrer Sicherungsanlage einfach und unkompliziert miteinander verknüpft werden.

Smarte Strippenzieherin: Die TaHoma-Box von Somfy regelt alles im Hintergrund. © Somfy

Noch skeptisch? Sicherheit hat ein Zuhause: Ihres!

*) Quelle: Bundeskriminalamt

AutorIn:
Datum: 17.12.2020