Heimtechnik Archiv (66 Artikel) - Seite 1 von 6

Die Eingangstür ist nach wie vor der von Einbrechern am häufigsten benutzte Weg in eine Wohnung oder ein Haus. Ein Schutzbeschlag hat die Aufgabe, den Profilzylinder und damit das eigentliche Schloß vor gewaltsamen Angriffen von außen zu schützen.

In Zeiten der sozialen Medienkommunikation machen es einige Menschen den Langfingern besonders leicht. Mit Postings vom schönen Heim, der neuen Multimediaanlage oder Urlaubspostings laden sie die Einbrecher quasi ein.

Es muss nicht immer die hypermoderne Alarmanlage sein. Schon mit kleinen Tricks können Sie den Gelegenheitseinbrecher abhalten und für mehr Sicherheit sorgen, wenn Sie nicht da sind!

Die Erfahrungen der Polizei zeigen, dass Einbrüche in den seltensten Fällen von gut ausgerüsteten Profis begangen werden. Nur einer von vielen Irrtümern in Bezug auf Einbrecher. Hier unsere Top 5.

Auch für ältere Menschen bietet das Smart Home viele Möglichkeiten. Etwa raschen Kontakt zum Arzt oder Überwachung des Hauses und kritischer Haushaltsgeräte.

Multiroom Audio steht für Musikgenuss in mehreren Räumen gleichzeitig. Diese Technologie erreicht nun eine neue Dimension - im Zusammenspiel von Musiksystemen und Hausautomation - zu 100 Prozent aufs Smart Home abgestimmt.

Smart Home meint "vernetztes, intelligentes Wohnen" unter Nutzung der entsprechend aktuellen, technischen Standards. Smart Home gehört heute zum Neubau wie ein gutes Energiekonzept.

In der Zeit von Ende September bis März steigt die Zahl der Einbrüche jedes Jahr rasant an. Gerade in den frühen Abendstunden, in der Zeit von 17 bis 21 Uhr, nutzen die Einbrecher die Dunkelheit und (noch) leeren Wohnungen für ihr Geschäft.

Nicht die Flammen sind im Brandfall Todesursache Nummer 1, sondern die bei Bränden entstehenden giftigen Rauchgase. Hier entscheiden oft Minuten über Leben oder Tod. Rauchwarnmelder reagieren, bevor es richtig gefährlich wird.

Schimmel kann gerade in der kalten Jahreszeit zum Problem werden. Damit Sie wissen, ob und wann Ihre vier Wände Gefahr laufen, vom lästigen Pilz heimgesucht zu werden, brauchen Sie nur ein kleines Gerät und eine App.