Einfacher Einstieg ins Smart Home Abenteuer

Das eigene Haus ist der große Traum vieler Menschen. Smart Homes überzeugen durch individuellen Wohnkomfort und ein Plus an Sicherheit.


 
Somfy GmbH © Somfy GmbH

Somfy Connexoon: Mit einem Fingerwisch das Zuhause im Griff.

 
 

Während bei den Baustoffen eine immer stärkere Rückbesinnung auf natürliche Materialien stattfindet, wird die Technik in den eigenen vier Wänden heute immer ausgefeilter. Zahlreiche Funktionen können zentral gesteuert werden. Auch in Österreich entscheiden sich immer mehr private Hausherren für ein Smart Home-System. Smartphones oder Tablets, die automatisierte Rollläden, die Beleuchtung oder das Garagentor steuern, sind in modernen Einfamilienhäusern immer öfter zu finden.

Mit der App-basierten Haussteuerung Somfy Connexoon gelingt der Smart Home-Einstieg besonders einfach. Eine elegante Steuerbox kommuniziert über das Funkprotokoll io-homecontrol mit den Rollläden, Jalousien, Dachfenstern, Beleuchtungen und vielen weiteren Produkten. Zeit- und sensorbasierte Programmierungen sorgen für ein Höchstmaß an Sicherheit, Komfort und Energieeinsparung. Die jeweiligen Komponenten werden ohne Aufwand mittels Tastendruck zum System hinzugefügt. Überzeugend neben der schnellen Inbetriebnahme und dem hohen Bedienkomfort ist vor allem die Zukunftssicherheit: Ganz nach Bedarf können individuelle Erweiterungen ohne zusätzliche Steuerleitungen vorgenommen werden.

Somfy GmbH © Somfy GmbH

Beim Verlassen des Hauses fahren automatisch die Rollläden herunter und der Alarm wird aktiviert.

Somfy GmbH © Somfy GmbH

Im smarten Heim lebt es sich deutlich entspannter.

 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Smart Home

Das smarte Heim mit all seinen Aspekten wird ein immer wichtigeres Thema. Wir möchten es zuhause aber nicht nur komfortabel haben, sondern vor allem sicher.

Vor einigen Jahren noch war der Begriff Smart Home für Viele ein visionäres, unverständliches Etwas. Heute gibt es beinahe keine Häuser und Wohnungen mehr, die nicht in irgendeiner Weise "intelligent" sind.

Die Eingangstür lässt sich via Bluetooth über das Handy öffnen – die Idee ist so einfach wie sinnvoll. Wie Bluetooth-Türschlösser, so genannte Smart Locks funktionieren, was es zur Nachrüstung zu sagen gibt, und wieviel sie kosten.

Denkt Ihre Heizung mit? Im modernen Smart Home ist die Heizung digital und individuell steuerbar. Das Ergebnis: ein angenehmeres Raumklima, weniger Heizkosten und mehr Komfort für die HausbewohnerInnen.

Die Tage des Haustürschlüssels scheinen gezählt. Mit dem Smart Home finden auch immer öfters intelligente Zutrittssysteme ihren Weg in unsere Häuser und Wohnungen. So können Sie zum Beispiel mit Hilfe Ihres Fingerabdrucks ganz einfach und schnell Türen öffnen.

Wer sein Zuhause in jedem Raum vernetzen will - ohne Bohren und hässliche Kabel - stößt mit einem WLAN-Netzwerk in gewissen Fällen an (Funk-)Grenzen. Mit direct LAN "fließt" das Internet praktisch aus jeder Steckdose.

Kabel aus polymeren optischen Fasern sind der höchste Standard in Sachen Haushaltsvernetzung. Die optischen Leitungen ermöglichen Übertragungen bis zu 100 Mbit/s - der Ausbau in Österreich schreitet stetig voran.