"Es gehört mehr zum gesunden Bauen"

Öko und Bio, Nachhaltigkeit, Leben mit der Natur – von Worthülsen haben es diese Schlagworte inzwischen zu Lebenseinstellungen geschafft. Was die Hersteller dazu beitragen können.

Zu einem gesunden Leben gehört mehr, als manchmal das Auto stehen zu lassen, und zu einem gesunden Bau gehört mehr, als zum Beispiel auf Baustoffe mit Formaldehyd zu verzichten. Es muss schon genauer hingesehen werden – bei der Planung, bei der Wahl der Baustoffe, bei der Energieeffizienz und beim Wohnen an sich.

Gesund wohnen heißt bewusst leben

Wir verbringen den größten Teil unseres Lebens in geschlossenen Räumen, da ist es nur logisch, dass gerade bei den Materialien, die uns umgeben, auf chemiefreie, nachhaltige und möglichst natürliche Rohstoffe gesetzt werden sollte. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer eines Unternehmens unterhalten, das sich besonders für dieses Thema stark macht und auf einen nachhaltigen Produktzyklus achtet. „Schadstofffrei, gesund und nachhaltig Bauen und Wohnen ist eines der Top-Themen unserer Zeit“, begründet Manfred Kynast, Geschäftsführer von Lithotherm die klare Unternehmensphilosophie. Das Fußbodenheizsystem erfüllt die hier beschriebenen Kriterien wohngesunden Bauens komplett.

Zeit, Verantwortung zu übernehmen

Nachhaltigkeit sollte Thema sein für den Endverbraucher, noch mehr aber für den Hersteller. Nicht nur für die Erhaltung einer gesunden Wohnumgebung über mehrere Generationen, sondern auch der Umwelt zuliebe. „Ein optimaler Produktlebenszyklus ist einfach wichtig! Das beginnt mit dem Rohstoffabbau und endet bei der Rückbaubarkeit und dem Recycling. Für uns ist es daher essentiell, ökologische und recycelte Materialien zu verwenden und eine Produktnutzung zu ermöglichen, die Energie spart. Unser System kann vollständig rückgebaut und wiederverwendet werden", so Manfred Kynast. "Nachhaltigkeit muss eben auch auf den zweiten und dritten Blick halten, was sie verspricht!" Klar - das komplett ökologische Haus gibt es nicht, oder zumindest ist es nur sehr schwierig umzusetzen. Aber: Wir können uns bewusst für Qualität entscheiden und auf die entsprechenden Produkte zurückgreifen.


AutorIn:

Datum: 19.02.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Gesund Leben

Hygge – kaum ein Begriff, der zurzeit öfters in den Mund genommen wird, wenn es ums Thema Wohnen geht. Doch was ...

Sie belästigen uns oft schon beim Frühstück, stören das Mittagessen und rauben uns durch ihr unablässiges Summen ...

Wie in so vielen Dingen gilt auch bei den Legionellen: Ein paar machen nichts, zu viele werden zum Problem. Was ...

Bald ist Frühling! Was für viele die schönste Zeit im Jahr, ist für immer mehr Menschen der Auftakt in die ...