Dekotrend: Blumenzwiebeln im Wachsmantel

Sie geben nicht nur ein wunderbares Accessoire ab, die blühen auch, ohne, dass Sie irgendwas dafür tun müssen. In Wachs gehüllte Blumenzwiebeln sind der neue Trend in Sachen Zimmerpflanzen.

In erster Linie sind es die Zwiebeln der Amaryllis, die für das Waxen verwendet werden. Bevor die Blumenzwiebeln ummantelt werden, erhalten sie eine Spezialbehandlung, damit sie auch zum richtigen Zeitpunkt blühen.

iBulb © iBulb

Das Waxen erfordert viel Fingerspitzengefühl. Ist die Masse zu heiß, wird die Zwiebel beschädigt, ist sie zu kalt, wird das Ergebnis schlicht nicht gut. Die Wachsschicht verleiht der Blumenzwiebel eine ganz spezielle, ausgewachsene Optik. Wax-Zwiebeln sind in allen erdenklichen Farben erhältlich, je nach Anbieter gibt es sie sogar zweifarbig, mit Metallic-Effekt oder mit Glitter.

Kein Wasser nötig

Neben ihrer ansprechenden Optik haben die Wax-Zwiebeln noch einen großen Vorteil: Sie müssen weder gedüngt noch gegossen werden. In der jeweiligen Blumenzwiebel (allen voran die Amaryllis) befinden sich nämlich bereits alle Nährstoffe, die die Pflanze zum Blühen braucht. Und schon drei bis sechs Wochen erfreuen die Blumen mit riesigen, bunten Blüten ihre BesitzerInnen.

 

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 29.09.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Accessoires & Deko

Vogelhäuschen finden sich nicht nur im naturnahen Garten, sondern auch am städtischen Balkon. Wie Sie richtig ...