Halloween-Deko - die besten Ideen

Schaurig-schöne Halloween-Zeit! Das beste an diesem Fest ist, dass es so viel zum Dekorieren gibt. Wir zeigen Ihnen, woran Sie bei einer Halloween-Deko alles denken müssen.

Wenn die Tage dunkler werden, dann wird es manchen von uns schnell zum Gruseln zumute. Wie passend, dass Halloween in unseren Breiten eine immer größere Bedeutung bekommt. Das Spuk-Fest ist ein amerikanischer Brauch, bei dem sich die Feiernden mit mehr oder weniger viel Phantasie verkleiden. Doch anders als bei der Fastnacht ist jetzt auch die Dekoration ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Party.

Schwarz, Orange und Totenköpfe

Farblich dominiert beim Fest der Toten zunächst einmal Schwarz. Dunkel muss es nämlich zugehen, sonst gibt es ja nichts zum Fürchten. In puncto Dekogegenstände ist thematisch alles erlaubt was mit Tod, Fluch, Hexerei, Verwesung und Verrotten zu tun hat. Also Grabsteine, Skelette, Totenköpfe, Knochen, Zaubergerbäu, Blut, Fledermäuse, Spinnweben, morsches Holz, usw. Da nur die wenigsten von uns so etwas Entsprechendes im Abstellkämmerchen stehen haben, ist bei einer guten Halloween-Party entweder viel Geld ausgeben oder kreatives Basteln gefordert. In unserer Pinterest-Galerie finden Sie einige phantasievolle Anregungen.

Und: Jede Menge Kürbisse

Darüber hinaus dreht sich bei Halloween alles um den Kürbis. Genauer, um den "Cucurbita pepo var. pepo", den schönen runden orangenen Kürbis. Das Kürbisgewächs "Cucurbita pepo subsp. pepo convar. giromontiina" beispielsweise würde statt Grusel nur Gelächter ernten - es ist nämlich die Zucchini. Und weil der Halloweenkürbis so schön knallorange ist, ist neben Schwarz auch alles orangene wichtig und richtig. Wer möchte, kann den Kürbis auch aushöhlen, eine Fratze rein schneiden und eine Kerze hinein geben. Die Generation vor Facebook und Smartphone verwendete statt des Kürbis übrigens eine Futterrübe. Also, die Landjugend in erster Linie. Das hieß damals nicht Halloween, sondern Rübengeistern, sah aber ebenso gruselig aus.

AutorIn:
Datum: 30.10.2017
Kompetenz: Innenarchitektur und Raumausstattung

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Lifestyle

onomao/pressloft.com

Lifestyle

Von rustikal bis elegant: Die Geschirrtrends 2024

Ob rustikal oder klassisch, zeitlos oder retro – die aktuellen Geschirrtrends sind eingetroffen und es ist für ...

ghazii/stock.adobe.com

Lifestyle

So putzen Sie Ihre Fenster richtig

Sie träumen von strahlen sauberen Fenstern, doch beim Putzen entstehen nur noch mehr Schlieren und Streifen auf dem ...

ArtSys/stock.adobe.com

Lifestyle

Düfte, Aromen, Kerzen: Herbstatmosphäre daheim

Der Herbst ist die perfekte Zeit, um Ihr Zuhause in eine gemütliche Oase zu verwandeln. Besonders beliebt sind ...

MATTEL. WEBEI.

Lifestyle

Pretty in Pink: Urlaub im Barbie-Haus in Malibu

Life in plastic, it’s fantastic: Pünktlich zum Filmstart von Barbie eröffnet das brandneu renovierte Barbie ...

Blake Wisz/unsplash.com

Lifestyle

Urlaub im Wohnmobil: Tipps für Anfänger

Heuer erstmals kein Hotel und kein Pauschalurlaub? Sie möchten vielmehr flexibel reisen und sich Ihre Urlaubstage so ...

Annie Spratt/unsplash.com

Lifestyle

Ostereier färben mit Tee

Tee kochen - Eier färben. Wenn Sie gerne auf herkömmliche Eierfarben verzichten möchten, können Sie auch mit ...

TF Bank

Wohnstile

Ihre weltweit gebührenfreie Kreditkarte

Die TF Mastercard® Gold ist der perfekte Begleiter im Alltag, für besondere Momente und auf Reisen. ... weiterlesen

Superfront

Wohnstile

Wabi-Sabi: So richten Sie den Wohntrend aus Japan ein!

Die Japaner machen das, was sie Wabi-Sabi nennen, seit Jahrhunderten vor. Nach und nach kommen auch wir auf den ...