© allnatura Vertriebs GmbH & Co. KG.

Daheim

Mit diesen Tipps wird Ihr Bett zum bequemen und exklusiven Ort

Das Schlafzimmer dient nicht nur zum Schlafen, dort wird die Wäsche gewechselt und aufbewahrt, es wird zur Entspannung genutzt und ist Rückzugsort. In einem bequemen, kuschligen Bett schläft es sich besser ein. Möbel aus Naturmaterialien sorgen für angenehmes Raumklima. Dieses wirkt sich auf unser Schlafempfinden besser aus. Mit kuschligen Biofasern wird es noch bequemer.

Durch folgende Tipps wird Ihr Schlafzimmer zu einer Wohlfühlinsel:

  • kuschlige Decken und Kissen in Kombination mit Zierkissen
  • warme Beleuchtung, Stehlampen
  • Grünpflanzen
  • kleine Sitzecke oder Sessel
  • lange Vorhänge mit warmen Farben
  • flauschige Teppiche oder Bettumrandung

Die Größe des Bettes richtet sich nach individuellen Bedürfnissen und nach der Größe des Zimmers. In besonders großzügigen Schlafzimmern wirkt es oft sehr elegant, wenn das Bett mitten im Raum steht. Das Wichtigste bei der Platzierung eines Bettes ist die eigene Intuition. Betten aus nachhaltigen Materialien wie Massivholz tragen wesentlich zu gesundem Schlafen bei.
Bettwäsche aus 100% Bio-Baumwolle kann man bei einem Anbieter wie allnatura erwerben.

Gesündeste Bettwäsche besteht aus Biofasern

Natur-Bettwäsche wird aus schadstoffgeprüfter Bio-Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt. In den edlen und hochwertigen Stoffen kann unbeschwert geschlafen werden.

  • Bio-Satin - ein leicht glänzender Stoff, der sich weich am Körper anfühlt, durch seine matte Oberfläche und einen stärkeren Griff
  • Biberstoff - aus frischer Bio-Baumwolle ist deutlich hochwertiger und damit langlebiger
  • Bio Bettwäsche aus Frottee und Flanell fühlt sich durch ihre weiche Oberfläche besonders warm auf der Haut an und ist für alle mit hohem Wärmebedarf geeignet.
  • Bio-Jersey ist gestrickt, statt gewebt, dadurch ist er dehnbar, auch belastbar und neigt weniger zu Falten

Welcher Stoff ist der Beste?

Baumwolle ist das bevorzugte Ausgangsmaterial für Bettwäsche. Sie ist ein gut verträglicher Naturstoff und eignet sich besonders gut als Nachtwäsche, da er extrem atmungsaktiv und saugfähig ist. Baumwolle ist zudem ein pflegeleichter Stoff.

Typische Stoffe für baumwollbezogene Bettwäsche sind:

  • Satin
  • Seersucker
  • Leinen
  • Flanell
  • Frottee
  • Jersey
  • Biber

Bei sommerlichen Temperaturen sorgen hautfreundliche Bettdecken aus Baumwolle, Leinen, Seersucker, Satin, Jersey und Perkal für höchsten Schlafkomfort.
Seersucker ist durch seine kreppartige Oberfläche ideal, weil man mit der Haut nicht vollständig aufliegt und das für eine optimale Luftzirkulation sorgt.
Wer die Kuschelweichheit bei sinkenden Temperaturen mag, kann sich für warme Stoffe wie feinem Flanell oder flauschigem Biber entscheiden.
Für Allergiker ist Bio Bettwäsche aus Mikrofaser empfehlenswert.

Welches ist die hochwertigste Bettwäsche?

Erstklassige Bettwäsche erkennt man an der Steppung, die Nähte verlaufen sauber und gerade. Egal ob Knopf oder Reißverschluss: Auch hier kommt es auf die Verarbeitung an. Hochwertige Baumwollbettwäsche mit sehr weichem Glanz entsteht durch die sogenannte Merzerisierung. Dieser Prozess macht den Stoff weicher, waschbarer und glänzender. Besondere Qualität haben Sie mit Satin de Luxe und Damast.

So wie für Bettwäsche Naturfasern besser sind, sind auch Schränke und die restliche Wohneinrichtung aus Naturmaterialien klimafreundlicher. In der Küche, wo nicht nur gekocht wird, sitzt es sich an einem Esstisch aus Massivholz komfortabler. Materialien mit natürlicher Oberfläche tragen zu einem gesunden Raumklima bei. Sie haben mehr Freude an ihnen, weil sie nicht schadstoffbelastet sind.
So wird nicht nur Ihr Schlafgemach zu einem gemütlichen Ort. Auch Ihre Küche wird zu einem Anziehungspunkt für die ganze Familie und ein naturbelassener Esstisch komplettiert die Harmonie.

AutorIn:
Datum: 25.11.2022

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter