© Annie Spratt/unsplash.com

Eier färben mit Tee

Tee kochen - Eier färben. Wenn Sie gerne auf herkömmliche Eierfarben verzichten möchten, können Sie auch mit Hilfe von abgekochten Früchten oder Kräutern Farbe auf die Schalen bringen. So geht's.

Sie möchten auf chemische Substanzen in den Eierfarben verzichten und am liebsten so ökologisch, gesund und umweltschonend wie möglich färben? Das ist kein Problem, denn die Natur hält einige Pflanzen bereit, die sich super zum Eierfärben eigenen. Welcher Tee welche Farbe aufs Ei zaubert, schauen wir uns hier genauer an.

  • Ein Bad im heißen Rooibos-Tee färbt, je nach Dauer des Einlegens, die Eischale von erdigem Gelb zu einem kräftigen Orange.
  • Abstufungen von dezentem Lindgrün bis zu einem intensiven Türkis gelingen Ihnen mit einer Mischung aus Grünem Tee.
  • Helle Kräutertees wie Brennessel oder Pfefferminze färben die Eier gelblich-grün.
  • Sämtliche Früchtetees zaubern ein zartes Lila.
  • Violette Eier in den Nestern lassen sich durch das Behandeln mit Malvenblütensud erzeugen.
  • Durch Schwarztee erhalten die Eier eine warme Brauntönung.

Noch ein paar Tipps: Verwenden Sie für ein gutes Ergebnis stets weiße Eier. Lassen Sie den Tee möglichst lange ziehen bzw. verwenden Sie mehr Teebeutel als gewohnt. Das Wasser sollten Sie zudem mit einem ordentlichen Schuss Essig versetzen, das macht die Farben klarer. Und die abgekochten, noch heißen Eier müssen mindestens 15 bis 20 Minuten im Sud liegen.

Viel Spaß und frohe Ostern!

AutorIn:
Datum: 06.04.2020
Kompetenz: Küchen und Kochen