Stuben-Design

Kann Tradition neu designt werden? Darüber diskutierten Designexperten im Rahmen einer Küchenpräsentation. Denn: Dem Designer-Duo Horn und Daniel scheint es gelungen zu sein die angestaubte alpine Stube neu zu interpretieren.

Längst hat das Möbeldesign der Zweckmäßigkeit den Rang abgelaufen. Einrichten ist eine Stilfrage. Aber, so stelle sich eine Expertenrunde im Rahmen einer Küchenpräsentation im Hause Miele die Frage: Wo ist da die Tradition geblieben?

Funktion vor Form?
„In Österreich gibt es die Tradition der Einfachheit, ein Phänomen der Moderne. Schon durch Otto Wagner geprägt soll Form der Funktion folgen. Aber etwa alpine Möbel modern zu denken ist aus der Mode gekommen“, umreißt Experte Sebastian Hackenschmidt, seines Zeichen Kustode der MAK-Sammlung Möbel und Holzarbeiten, die heimische Möbeldesign-Tradition.

Lebensgefühl Stube
Die Antwort auf den Verbleib dieser Tradition will nun das Designer-Duo Nicole Horn und Peter Daniel geben. Sie sind die Gründer der Designkooperative "stuben21", die alpine Möbel zeitgemäß interpretiert und wieder „salonfähig“ machen will. „Wir haben versucht Reduktion, Funktion und Behaglichkeit auf einen Nenner zu bringen“, schildert Daniel. Und Horn weiter: „Es geht um eine Verschmelzung von Küche und Stube, darum ein Lebensgefühl zu schaffen. Die Stube war immer der zentrale Versammlungsort, ein Ort des Miteinanders. Wir wollen nicht die x-Variante einer Wohnküche, sondern Raumkomponisten sein.“

HiTech, aber einfach
Tradition und Innovation zu vereinen, ist auch das Ziel von Miele: „Einfachheit heißt nicht banal, sondern einfach bleiben mit Wert“, erklärt Miele-Österreich-Chef Martin Melzer. Und meint damit, dass etwa HiTech nicht kompliziert sein darf. Vielmehr gilt es mit Einfachheit Leben und Arbeit zu erleichtern.

Kann Tradition designt werden?
Für den stark im Tiroler Raum verwurzelten Richard Hauser , dem Gründer des Kitzbühel Country Clubs (KCC), gilt es um auch um Identifikation. Um die Verkörperung dessen, was als alpin anzusehen ist. Aber, so der vielleicht entscheidende Punkt: „Sind wir in der Lage Traditionen zu schaffen?“. Da kontert Designer Daniel: „Eine berechtigte Frage. Was Substanz hat, zeigt sich erst nach Jahrzehnten.“

Christian Husar © Christian Husar

stuben21-Designer Peter Daniel, Miele Österreich Geschäftsführer Martin Melzer, stuben21-Designerin Nicole Horn mit EWE Verkaufsleiter für Österreich und Südtirol, Martin Perkhofer (v.l. ).

Christian Husar © Christian Husar

Die traditionelle Stube neu interpretiert.

stuben21 © stuben21

stuben21 © stuben21

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


Autor:

Datum: 06.06.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Wohnzimmer