Wasserbett Bezug © Midas24

Wasserbetten-Typen: einteiliges oder duales System

Häufig besteht die Befürchtung, bei einer einteiligen Wassermatratze würde man jede Schlafbewegung des Partners mitbekommen. Doch gerade die große Liegefläche ermöglicht erst die optimale Anpassung an die eigene Körperform.

Häufig besteht die Befürchtung, bei einer einteiligen Wassermatratze würde man jede Schlafbewegung des Partners mitbekommen. Doch gerade die große Liegefläche ermöglicht erst die optimale Anpassung an die eigene Körperform - und dadurch das Gefühl der totalen Geborgenheit.

Uno-System = 1 durchgehende Wassermatratze

Die UNO - Wassermatratze ist die Urform des Wasserbettes. Je mehr Wassermenge, desto besseres Einsinken. 1 Heizsystem.

Wann ist ein UNO - Wasserbett empfehlenswert?

  • wenn Sie die größtmögliche Wassermenge genießen wollen
  • wenn Sie meistens zusammengekuschelt schlafen
  • wenn Sie kreuz und quer schlafen
  • wenn der Gewichtsunterschied bis 20kg beträgt
  • wenn Sie die Bewegungen Ihres Partners spüren wollen

Dual-System = 2 getrennte Wassermatratzen

Sie können auch das duale System wählen. Bei diesen Matratzen sind die beiden Wasserkerne durch einen Trennkeil aus Schaumstoff oder eine Thermotrennwand separiert. Diese verhindert Kondenswasserbildung bei unterschiedlichen Temperatureinstellungen.

Wann ist ein DUAL - Wasserbett empfehlenswert?

  • wenn der Gewichtsunterschied mehr als 20kg beträgt
  • wenn Sie die Temperatur unterschiedlich einstellen wollen
  • wenn Sie die Bewegungen des Partners nicht wahrnehmen möchten
  • wenn Sie sich in einem DUAL - System einfach wohler fühlen

AutorIn:
Datum: 01.04.2010
Kompetenz: Schlafen und Gesundheit