von links: Thomas Bauer (F&E), Mag. Roman Stickler (Marketingleiter Baumit GmbH), Mag. Georg Bursik (Geschäftsführer der Baumit GmbH) und Josef Kienbink (F&E) präsentierten die Innovation 2022.
 
  © Baumit

Baumit startet mit Innovation in die Bausaison 2022

Mit seiner „ALL IN“-Technologie präsentierte der heimische Baustoffhändler kürzlich eine - für die Baustoffindustrie - revolutionäre Idee mit Zukunft: Umweltfreundlich, unkompliziert und sauber.

„Mit dem ALL IN Trockenbeton gibt es im Vergleich zu einem herkömmlichen Betonsack keinen Abfall und weniger Staub, da die innovative Verpackung beim Mischprozess zu einem Bestand­teil des Produktes wird", erklärt Georg Bursik, Geschäftsführer Baumit GmbH, das innovative Produkt.

Einfache, saubere Anwendung

Der Sack wird einfach in den Betonmischer oder Mörteltrog gelegt, die vorgegebene Menge Wasser zugegeben und der Papiersack dabei befeuchtet. Dann einfach den Mischvorgang mit Betonmischer oder elektrischem Rührgerät starten. Nach einer durchschnittlichen Mischdauer von vier Minuten hat sich der Papiersack dank der innovativen Sacktech­nologie komplett aufgelöst, mit dem Mörtel vermischt und steht für die Verarbeitung bereit. Die nötige Konsistenz ist – wie bei herkömmlichen Betonen - während des Mischvorganges durch weitere Wasserzugabe einzustellen. Weiterer Vorteil: Die Baustelle bleibt weitestgehend sauber, die Entsorgung leerer Säcke entfällt. Die Baumit ALL IN Trockenbetone sind für Betonier- und Ausbesserungsarbeiten ohne statische Anforde­rungen, für unterschiedlichste Anwendungen im Haus- und Gartenbereich geeignet; sie sind frostsicher und wider­standsfähig gegen mechanische Einwirkungen. Baumit ALL IN Trockenbetone sind werksgemischte, naturfaserverstärkte Trockenbetone, der Festigkeitsklasse C16/20 i.A.

Hier gibt es alle weiteren Infos

AutorIn:
Datum: 16.03.2022

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter