© Barbara Benedik/Vienna Insurance Group

Baustart für „Schneewittchen“ im Nordbahnviertel

Baustart für über 300 preiswerte Wohnungen und Lofts im „preiswerten“, mietpreisgeregelten Segment und in bester Lage im Wiener Nordbahnviertel. Die Fertigstellung von "Schneewittchen" ist für Anfang 2025 geplant.

Das knapp 100 Meter hohe neue Wohnhochhaus fungiert mit seiner zentralen Lage und seiner Funktion als Hochpunkt als Landmark in Wien. Der Name „Schneewittchen“ verweist auf die ursprüngliche Planung, wonach acht Hochhäuser vorgesehen waren – das höchste mit knapp 100 Metern und sieben mit einer Höhe zwischen 60 und 80 Metern. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung ergab sich der Name „Schneewittchen und die sieben Zwerge“. Schlussendlich werden nun Schneewittchen und nur mehr fünf Zwerge errichtet. Im Hochhaus entstehen auf 29 Etagen 295 Mietwohnungen von 41 bis 101 Quadratmetern. Der Mietpreis für die 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen liegt deutlich unter dem aktuellen Marktpreis, die Mietverträge werden unbefristet abgeschlossen. Das Erdgeschoss wartet mit einem großzügigen Entrée mit Gastronomiemöglichkeiten auf. An der Kreuzung Taborstraße/Bruno-Marek-Allee und am Übergang zum Urban-Nature-Park entstehen in einem angrenzenden eigenen Gebäude 32 moderne Loftwohnungen von 50 bis 105 Quadratmetern, deren offene Struktur eine nachhaltige Nutzungsflexibilität über alle sechs Geschoße erlaubt.

Höchste Nachhaltigkeitsstandards

Entworfen wurde das Gebäudeensemble von den international renommierten Architekturbüros Bevk Perovic Arhitekti (Schneewittchen) und StudioVlayStreeruwitz (Loft). Es umfasst eine zentrale, über Fernwärme bzw. -kälte versorgte Heizung und Kühlung sowie umweltschonende Energiegewinnung durch Photovoltaikanlagen auf den Dächern, durch die jährlich rund zehn Tonnen CO2 eingespart werden. Ein weiteres Highlight ist die Energiegemeinschaft aller Häuser der Wiener Städtischen im Nordbahnviertel und dem nahe liegenden Christine-Nöstlinger-Bildungscampus: Wohnungsmieter profitieren am Wochenende vom Strom, den die Schule überschüssig produziert. Unter der Woche unterstützt der nicht verwendete Strom der Mieter wiederum den Schulbetrieb. So kommt Energie dorthin, wo sie gebraucht wird. In den Mietwohnungen selbst sorgt die energiesparende Bauteilaktivierung im Winter für Wärme und im Sommer für ein angenehm gekühltes Raumklima. Ein gutes Mikroklima entsteht zudem durch die extensive Dachbegrünung.

Zeitkapsel hält Entwicklungsschritte fest

Die hochwertigen Nachhaltigkeitsstandards sind in einer speziellen Zeitkapsel dokumentiert. Besonderer Fokus liegt dabei auf ESG – Environment, Social, Governance. „Der Klimawandel und seine Folgen sind in den letzten Jahren immer mehr in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gerückt. Umso wichtiger ist es nun für moderne, wettbewerbsfähige Unternehmen, Investitionen in nachhaltige Projekte und Aktivitäten zu lenken. Mit unserem Schneewittchen demonstrieren wir deutlich, welchen Stellenwert die Achtung und das schrittweise Erreichen der Klimaziele für uns als eines der führenden Versicherungsunternehmen des Landes haben“, so Dornaus.

AutorIn:
Datum: 13.09.2022

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Immobilienprojekte

BOOMTOWN GmbH

Immobilienprojekte

Investment mit Urlaubsgenuss

Top-Investment für entspannte Winter-Wohlfühlzeit in den Alpen - das ermöglicht der Projektentwickler CROWND ...

ZOOM VP.AT

Immobilienprojekte

Dachgleiche für den „Dialog aus drei Türmen“

Drei Jahre ist es nun her, dass das größte, privatfinanzierte Wohnbauprojekt der Zweiten Republik den Spatenstich ...

E&M Holding

Immobilienprojekte

Paukenschlag: Neuer Player am Fertigteil-Wohnungsmarkt

ELK BAU, eine Tochter der ELK Fertighaus Gruppe, und die MITRAS Holding bringen ein Wohn-Produkt auf den Markt, in ...

Hertha Hurnaus

Immobilienprojekte

HoHo Wien: Erste Mieter und Teileröffnung im Juni

Die ersten Mieter, die in die weltweit einzigartige Holz-Umgebung des HoHo Wien ziehen, stehen fest. Gewerbeflächen, ...

Danube Flats

Immobilienprojekte

Was lange währt...Baubeginn von Danube Flats im April

Spatenstich im Frühjahr: In Österreichs höchstem Wohnturm direkt an der Neuen Donau sollen 600 Eigentumswohnungen ...

Daniel Hawelka

Immobilienprojekte

Übergabe: Investor übernimmt SÜBA Großprojekt

Exklusivimmobilienentwickler SÜBA übergibt sein größtes Wohnbauprojekt, 252 Wohnungen auf der Prager Straße ...

BUWOG

Immobilienprojekte

Biotope City: Buwog-Projekt „Amelie“ im Zeitplan

Dachgleiche für 136 freifinanzierte Wohnungen in Wien-Favoriten. Buwog-Developer Andreas Holler lud Ende November ...

Glorit

Immobilienprojekte

Glorit baut wieder in Wien 22

Nächstes Wohnprojekt in der Donaustadt: Spatenstich für zehn Eigentumswohnungen am Dornrosenweg. Die Fertigstellung ...