Neue Verarbeitungsrichtlinie für WDVS erschienen

© QGWDS

Die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme hat die Verarbeitungsrichtlinie (VAR) für Wärmedämmverbundsysteme aktualisiert. Das Standardwerk für die Baustelle steht jetzt zum kostenlosen Download zur Verfügung.

180 Seiten geballtes Wissen zu Planung, Verarbeitung, Pflege und Wartung von WDVS. Die aktualisierte Verarbeitungsrichtlinie behandelt alle relevanten Themen rund um den Vollwärmeschutz, u. a. Untergründe, Befestigungen, Anschlüsse und Durchdringungen, Oberflächen, Gestaltung, bis hin zur Pflege und Wartung sowie Checklisten. An die 20 Tabellen und 20 Detailzeichnungen machen die VAR zu einem anschaulichen Standardwerk für Planungsbüros und die Baustelle.

Qualitätsstandards für High-Tech Produkt

„Wärmedämmverbundsysteme haben sich in den letzten zwanzig Jahren zu Hightech-Produkten entwickelt“, erzählt QG-Sprecher Dr. Clemens Hecht. Die Erarbeitung einer Verarbeitungsrichtlinie lag daher auf der Hand. 1985 erschien die erste VAR für WDVS. Über die Jahre hat sich die VAR zu einem Standardwerk entwickelt. Sie steht mittlerweile als sechste Auflage in umfassend aktualisierter Form zur Verfügung.

Von Praktikern für Praktiker

Die VAR wird von den Mitgliedern der ARGE QG WDS erstellt. Basis der VAR sind die aktuellen Normen und Vorschriften in Österreich, sowie Richtlinien und Merkblätter, die das Thema WDVS beinhalten. Im Gegensatz zur Norm, der anerkannten Regel der Technik, gibt eine Verarbeitungsrichtlinie weitergehende und erklärende Information. Das sei notwendig, sagt Clemens Hecht, weil „bei einem WDVS viele Gewerke zusammenlaufen und das ist fehleranfällig bei mangelnder Planung und unsachgemäßer Verarbeitung.“

VAR 2019: Kostenloser Download


AutorIn:

Datum: 27.02.2019

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen