Spatenstich „Kompetenzzentrum Blaue Lagune“

© Wohnnet Medien GmbH

Zahlreiche Aussteller, Interessenten und Partner der Blauen Lagune haben es sich nicht nehmen lassen, den Eröffnungsmoment zur „nächsten Dimension“ von Europas größtem Fertighauspark mitzuerleben. Eröffnet werden soll 2020.

Nach vielen Monaten der intensiven Entwicklungsarbeit und Optimierung in die Umsetzung wurde nun der Spatenstich zum Bauzentrum, einem Teil des Projektes "Die nächste Dimension" der Blauen Lagune gesetzt. „Wir haben das Bauzentrum in den letzten Monaten auf Basis unzähliger Gespräche mit der Bauprodukteindustrie, dem Großhandel, Verarbeitern, Architekten, Bauträgern, Projektentwicklern, Immobilienmaklern und natürlich Konsumenten perfektioniert. Wir sind davon überzeugt (und es wurde uns von Ausstellerseite durchgängig bestätigt), für die betroffenen Branchen eine erfolgreiche Präsentationsform für die Zukunft entwickelt zu haben, die Interessenten und Kunden effiziente und convenience-orientierte Lösungen bietet. Das Bauzentrum ist somit eine zukunftsweisende und vor allem nachhaltige Innovation für Europa“, so Erich Benischek, Eigentümer und Geschäftsführer der Blauen Lagune, der für die Projektentwicklung und das Ausstellungsdesign des neuen Bauzentrums verantwortlich zeichnet.

Wohnnet Medien GmbH © Wohnnet Medien GmbH

Auch Bürgermeister Herbert Janschka freut sich: "Die Blaue Lagune ist seit über 25 Jahren ein wirtschaftliches Aushängeschild von Wiener Neudorf. Gratulation und Hochachtung an Erich Benischek und sein Team für die ständige Innovation dieses Gebietes und die nunmehrige Umsetzung des Bauzentrums, das der gesamten Baubranche neue Impulse geben wird."  

Blaue Lagune als Kompetenzzentrum für die Zukunft

Aus der Blauen Lagune wird also „Die Nächste Dimension“: Das ist eine zukunftsorientierte Ausstellungs-, Beratungs-, Informations- und Event-Plattform rund um das Bauen, Sanieren, Modernisieren, Ausstatten und Bemustern sowie ein Präsentations- und Dienstleistungszentrum rund um Immobilien. Private wie auch Unternehmer sollen hier optimale Lösungen für ihre Bau-, Sanierungs- oder Modernisierungsprojekte finden. So wird aus der Blauen Lagune eine für Europa einzigartige Drehscheibe für das „Bauen der Zukunft“ und zentraler Treffpunkt für alle, die mit Architektur und Bauplanung, Bau, Sanierung, Modernisierung, Ausstattung, Wohnen und Immobilien im weitesten Sinn zu tun haben.

 
Wohnnet Medien GmbH © Wohnnet Medien GmbH

„Das Bauzentrum demonstriert alle Entwicklungen und Innovationen am Bauproduktsektor und bildet als ,analoge und digitale Bibliothek‘ ein wertvolles Tool für Architekten, Planer und Nutzer", so der planungsverantwortliche Architekt Horst Reiner, Geschäftsführer ATP architekten ingenieure (Wien).   

 

Teil eins: Das Bauzentrum

Das Bauzentrum, welches in 2020 als erster Teil der "neuen Dimension" eröffnet werden soll, besteht aus fünf miteinander verbundenen Gebäuden, gewidmet den Themen Bautechnik, Haustechnik, Innenausstattung, Einrichtung sowie Immobilien. Die Aussteller können hier entweder Showrooms mit eigener Besetzung anmieten oder ihre Produkte authentisch und publikumswirksam in einem der Themenzentren integrieren. Das Konzept ermöglicht den Ausstellern so eine optimale Positionierung ihrer Produkte und Systeme genau in jenem Themenumfeld, das zu ihrer Unternehmensstrategie am besten passt. Ein eigenes Gebäude widmet sich Immobilien mit Fokus auf Präsentation von Bauträgerprojekten sowie Dienstleistungen rund um die Vermittlung und Betreibung (z. B. Facility Management) von Objekten. Makler und Bauträger werden hier ihre aktuellen Projekte mit Mehrwert für die Interessenten vorstellen: So kann der Grundriss einer Immobilie im Maßstab 1:1 mittels LED-Technik auf einem begehbaren Boden abgebildet werden, sodass der Kunde ein Gefühl für die Größe des Objektes entwickelt. Mit der Architektur Lounge wird ein hochmodernes Dienstleistungszentrum zum Auslagern von Bemusterungen etabliert.

Blaue Lagune © Blaue Lagune

Erlebniswelt Dach und innovative Fassadensysteme: Vertical Green

DGNB-zertifiziert für Nachhaltigkeit

Das Bauzentrum wurde unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeitskriterien des DGNB-Zertifizierungssystems entwickelt. Besonderer Wert wurde dabei auf eine mögliche Um- und Nachnutzbarkeit der Gebäude gelegt. Dazu Peter Engert, Geschäftsführer der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft): „Mit dem kommenden Entwicklungsschritt wird nicht nur Ausstellungsfläche für innovative Lösungen geschaffen, die Blaue Lagune stellt sich selbst einem Audit gemäß DGNB, der von der ÖGNI überprüft werden wird. Nachdenken über Nachhaltigkeit kann nie enden, die Blaue Lagune entwickelt sich zum Kompetenzzentrum für die Nachhaltigkeit in der Europäischen Baukultur.“

Wohnnet Medien GmbH © Wohnnet Medien GmbH


AutorIn:

Datum: 19.09.2019

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Veranstaltungen