Einzug im Altbau - was ist unbedingt zu sanieren?

Heutzutage ist der Traum vom Eigenheim nicht immer mit dem Bau einer neuen Immobilie verknüpft. Alte Fachwerkhäuser oder verträumte Landhäuser steigen in der Beliebtheit und stellen eine hervorragende Alternative zum Bau dar.

In der Regel haben in die Jahre gekommene Immobilien im Gegensatz zu Neubauten verschiedene Renovierungsarbeiten an der Fassade, dem Mauerwerk oder den Fenstern nötig. Letztere sind beispielsweise nachträglich mit Aluprofilen sehr gut zu schützen.

Die Renovierung des alten Schätzchens 

Zur Renovierung gehören nicht nur die Sanierung des Mauerwerkes oder die Trocknung eventueller feuchter Keller, sondern auch die Abdichtung der Türen und Fenster. Diese Maßnahme sollte als Präventivmaßnahme in Betracht gezogen werden, da das Haus, wenn es erst einmal renoviert ist, nicht gleich wieder Schwachstellen aufweisen soll. Eine gute Lösung hierfür ist eine sogenannte Flügelabdeckung für die Holzfenster von Schreinerei Kraus. Auf den Fensterflügeln bleibt sowohl im Sommer als auch im Winter immer etwas Nasses wie Regen, Schnee oder Blätter liegen. Dies fördert den Moderprozess. Um dem entgegen zu wirken, ist es wichtig das Holzfenster optimal zu schützen. Durch das Flügelabdeckprofil mit Gummidichtung erhalten die Fenster nicht nur Schutz vor der Witterung, sondern auch vor UV-Einstrahlung. Darüber hinaus bieten die Flügelabdeckungen jedem Fenster Schutz – ohne, dass Silikon bei der Anbringung zum Einsatz kommt.

Pixabay @ MonikaP (CC0 Creative Commons) © Pixabay @ MonikaP (CC0 Creative Commons)

Dämmung richtig wählen und Schadstoffe entfernen

Damit es nicht nur im Sommer schön warm ist, kommt der Dämmung eine bedeutende Rolle zu. Wichtig ist, die Dämmungsart und die Dämmungsmaterialien entsprechend des Einsatzortes auszuwählen. Mineralwolle ist beispielsweise eine gute Wärmedämmung.

Vor dem Einzug gilt es außerdem Schadstoffe zu entfernen. Hierunter fallen Asbest, verschiedene Gifte und Schimmel. Diese schaden nicht nur der Gesundheit, sondern im schlimmsten Fall auch der Baubiologie des Gebäudes. Eine schnelle Entfernung empfiehlt sich, auch, wenn hier ungeplante Kosten hinzukommen. Breitet sich der Schimmel beispielsweise aus, steigen die Beseitigungskosten teilweise in ungeahnte Höhen.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Franz S., Bezirk Murtal
Bei meinen Haus kommt das Grundwasser durch den Boden und die Wände sind feucht, es ist ein altes Haus
Max Musterfirma
Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 11.06.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet