© Ralf/stock.adobe.com

EU-Energielabel: Vereinheitlichte Kennzeichnung

Zur Schonung von Umwelt und Geldbeutel wird alles darangesetzt, den Energieverbrauch von Haushaltgeräten auf ein Minimum zu reduzieren. Wie viel oder wie wenig ein Haushaltgerät an Energie verbraucht, erkennt man an der so genannten Energieeffizienzklasse.

Was unterscheidet die A++ Waschmaschine von der A+++ Waschmaschine? Warum hat dieser Herd sogar vier Pluszeichen auf seinem Label stehen? Was eigentlich für Klarheit auf den ersten Blick sorgen sollte, hat sich in den letzten Jahren zu einem wahren Verwirrspiel rund um die Energieeffizienz entwickelt.Im März 2021 wurde daher ein neues System für die Energielabel von Geräten eingeführt. Das alte Energielabel wurde größtenteils durch ein neues Etikett abgelöst. Das Credo des neuen Energy Labels: keep it short and simple. Die immer länger werdenden Plus-Zeilen fallen weg, die Bewertungsskala reicht von A bis G, die Informationen sind verständlich und praxisnah.

EU-Energielabel: Zurück zum Ursprung

Wem die Unterteilung in A bis G bekannt vorkommt, der erinnert sich richtig, denn schon vor Einführung der Pluszeichen galten genau diese Kategorien für elektronische Haushaltsgeräte. Doch mit dem technischen Fortschritt wurden Waschmaschine, Fernseher und Kühlschrank immer besser und irgendwann fielen alle in die A-Kategorie. Nun wurde neu justiert und wohl bald etikettiert.Das neue Energielabel wird bei Kühl- und Gefrierschränken, Waschmaschinen und Trocknern, Geschirrspülern, Fernsehern und elektronischen Displays verwendet. Im September 2021 folgen noch die Leuchtmittel. Für Produkte aus den Gruppen Klimatisierung, Heizung und Warmwasserbereitung werden die neuen Labels hingegen wohl erst später eingeführt.

Was zeigt das neue Energielabel?

Die Energieeffizienz wird ab nun einheitlich auf allen Geräten überall in der EU von A bis G angezeigt. Rechts oben auf dem Label findet sich ein QR-Code, über den man zu weiteren Produktinformationen gelangt. In der Mitte des Labels wird der Energieverbrauch des Gerätes angegeben. Unter dem Label befinden sich verschiedene Piktogramme, die über ausgewählte Produkteigenschaften informieren. Einige der früheren Piktogramme wurden überarbeitet und einige wurden neu hinzugefügt (Energieeffizienz im HDR-Modus bei TVs und Displays, Waschzeit bei Waschmaschinen).

Folgende Geräte müssen in der EU mit dem Label gekennzeichnet werden:

  • Kühl- und Gefriergeräte
  • Elektrobacköfen und Dunstabzugshauben
  • Geschirrspülmaschinen
  • Waschmaschinen und Wäschetrockner sowie deren Kombinationen
  • Lampen
  • Fernsehgeräte
  • Heizkessel und Warmwasserbereiter, Festbrennstoffkessel, Einzelraumheizgeräte, Klimageräte
  • PKW und -Reifen

Datenbank und App

Mit einem QR-Code kann man auf eine neue EU-Produktdatenbank zugreifen, in der man zusätzliche Produktinformationen zu allen gekennzeichneten Produkten findet. Seit Frühling 2021 ist dies sogar mit einer App möglich. So können Produkte miteinander verglichen und Lebenszykluskosten berechnet werden. Die App bietet darüber hinaus viele zusätzliche Funktionen.

Richter Umgang mit Haushaltsgeräten

  • Tauen Sie den Kühlschrank regelmäßig ab. Das spart Energie und ist zudem hygienischer.
  • Passen Sie die Kühltemperatur an: Stellen Sie den Kühlschrank nicht zu kalt ein. Meist genügen sieben Grad Celsius, um alle Lebensmittel zu kühlen. Wenn Sie eine längere Reise planen, können Sie die Kühlzeiten reduzieren oder den Kühlschrank ausschalten.
  • Nutzen Sie das Waschvolumen der Waschmaschine gut aus!
  • Verringern Sie die Waschdauer: Mit sinkender Temperatur und Waschdauer reduziert sich der Stromverbrauch massiv.
  • Verwenden Sie Deckel zu den Töpfen! So kann weniger Hitze entweichen und weniger Energie geht verloren. Zudem ist das Essen schneller fertig.
  • Restwärme nutzen! Ein weiterer Tipp, um effizient Energie zu sparen, ist das Ausnutzen der Restwärme von Herd oder Backofen. Schalten Sie das Gerät rund zehn Minuten vor Ende ab. Das Gerät wärmt auch nach dem Abschalten noch nach. 

AutorIn:
Datum: 22.02.2022
Kompetenz: Küchen und Kochen

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Küche

stefanphotozemun/shutterstock.com

Küche

Die perfekte Küchenplanung: Tipps & Ideen

Je mehr ein Küchenplaner mitdenkt, desto besser können Sie in der neuen Küche arbeiten und desto länger werden ...

AMK

Küche

Originell & hilfreich: Die neuen Küchentrends

Sie ist Mittelpunkt des Hauses und Treffpunkt der Familie – in der Küche spielt sich das Leben ab. Die Ansprüche ...

AMK

Küche

Einrichtungstipps für kleine Küchen

Clever anordnen, effektiv nutzen und stylisch dekorieren – wir haben die besten Ideen für Ihre kleine Küche! ...

Rawpixel.com/stock.adobe.com

Küche

Gasherd: Altbewährt, aber nicht von gestern

Viele halten einen Gasherd für ein Küchengerät von gestern und scheuen das Kochen mit Gas aufgrund der ...

Yevhenii Kukulka/Adobe Stock

Küche

Warum es auf einem dekorierten Tisch besser schmeckt...

Der Esstisch ist ein Ort des Miteinanders. Mit einer harmonischen, stimmungsvollen Tischdekoration lädt der Platz ...

Alno

Küche

Die Küche in U-Form: Ein Platzwunder

Küchen in U-Form bieten viel Nutzfläche - jeder Winkel wird optimal genutzt. U-Form Küchen passen auch perfekt in ...

 Ventura/shutterstock.com

Küche

Gemeinsam gemütlich: Cocooning in der Küche

Was früher ausschließlich der Zubereitung von Essen diente, ist heute multifunktionales und gesellschaftliches ...