Wohnbauförderung Niederösterreich

Umweltschonendes und energiesparendes Bauen von neuen Eigenheimen, das soll die Wohnbauförderung des Landes Niederösterreich unterstützen, und zwar in Form der Eigenheimförderung und einer speziellen Passivhausförderung.

Es gelten die üblichen personenbezogenen Voraussetzungen. Gefördert wird der Neubau von Wohnungen, Eigenheimen (ein Wohnhaus mit max. zwei Wohnungen, Ersterwerb einer Wohnenheit in einem frei finanzierten Reihenhaus oder einer frei finanzierten Wohnung im Geschoßwohnbau, wenn diese von einem hierzu berechtigten Bauträger errichtet werden und der Ersterwerb innerhalb von drei Jahren ab gegebener Benutzbarkeit erfolgt), Eigenheim in Passivbauweise (gleiche Voraussetzungen wie bei Eigenheim). Die Einkommensgrenzen betragen bei einer Person 40.000 Euro netto im Jahr, bei zwei Personen 65.000 Euro, bei jeder weiteren Person 8.000 Euro. Bei Überschreitung der Obergrenzen um bis zu 10 % verringert sich die Förderung um 20 %, bei Überschreitung von 20 % um 50 %.

Weitere Details und Kontakt:

Abteilung Wohnungsförderung NÖ

  • Tel.: +43 (0)2742 / 9005
  • E-Mail: post.landnoe@noel.gv.at

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Max Mustermann
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 01.02.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Förderungen

Österreich ist Förderland. Das gilt auch für die finanzielle Bezuschussung von Wärmepumpen. Welche Unterstützung ...