© Ossile/shutterstock.com

Wohnbauförderung Tirol

Bedarfsgerechter, leistbarer und qualitätsvoller Wohnraum für die TirolerInnen. Die Wohnbauförderung bietet dafür Kredite, Zuschüsse oder Beihilfen an, die das Wohnen leistbar oder leichter leistbar machen.

Es gelten die üblichen personenbezogenen Voraussetzungen. Gefördert wird der Neubau von Eigenheimen (Wohnhaus mit einer oder höchstens zwei Wohnungen), Wohnungen (eine baulich in sich abgeschlossene, normal ausgestattete Einheit, die mindestens aus einem Zimmer, einer Küche, Vorraum, WC, Bad oder Dusche und Abstellraum besteht), Wohnhäusern (Eigenheime in Form von Doppel-, Reihen- oder Gruppenhäusern) und Wohnungen in verdichteter Bauweise.

Das Land gewährt eigenberechtigten natürlichen Personen zur Errichtung oder zum Ersterwerb eines Eigenheimes einen Förderungskredit in der Höhe von 38.000 Euro. Anstelle eines Kredits gewährt das Land über Ansuchen einer förderungswürdigen natürlichen Person eine Förderung in der Form eines Wohnbauschecks. Diese Förderung beträgt 35 Prozent des fiktiv ermittelten Förderungskredits. Der Wohnbauscheck reduziert sich nach §45 Abs. 10 TWFG 1991 um einen Nachlass aus einer begünstigten Rückzahlung.

Weitere Details und Kontakt:

AutorIn:
Datum: 05.02.2019
Kompetenz: Förderungen