Wohnen nach Feng Shui - die wichigsten Basisregeln

Feng Shui ist eine eigene Wissenschaft und es ist ganz klar, dass Sie nicht innerhalb weniger Minuten zum Profi werden können. Doch es gibt ein paar Dinge, die Sie ohne großen Aufwand umsetzen können, um Ihr Heim nach den Regeln des Feng Shui zu gestalten.

Jetzt mal ehrlich, fühlen Sie sich in Ihrer Wohnung wirklich so richtig wohl? Oder haben Sie vielleicht Schlaf- oder Konzentrationsstörungen? Leidet Ihre Motivation an einem Dauertief? Die Ursache für diese Störungen könnte in Ihrer unmittelbaren räumlichen Umgebung liegen und Feng Shui die Lösung sein. Wohnen und Einrichten nach Feng Shui ist ungebrochen beliebt in der westlichen Welt. Hier erfahren Sie, wie Sie mit nur kleinen Veränderungen Ihr Zuhause umgestalten und das Chi wieder fließen lassen.

Wind und Wasser

Die Lehre von Feng Shui (wörtlich übersetzt: Wind und Wasser) steigert in China seit 5000 Jahren das Wohngefühl. Ihre zentrale Aussage ist die Suche nach einer Balance und Harmonie zwischen dem Menschen und seiner Umgebung. Erst durch die Wiederentdeckung alter Riten und dem Boom im Esoterikbereich gelangte die chinesische Lehre auch in unsere Breitengrade. In Hongkong - einem der modernsten Industriezentren der Welt - wird kaum ein Gebäude ohne Feng Shui-Berater errichtet. Bekanntestes Beispiel ist wohl die Bank of China, welche ausschließlich nach der Feng Shui-Methode erbaut wurde. Auch im Westen wächst die Zahl der Menschen, die mit dieser Art der Geschäfts- oder Wohnraumgestaltung positive Erfahrungen machen und sich dabei Unterstützung bei gut ausgebildeten Beraternholen.

Chi-Weisheit 

Das Geheimnis von Feng Shui liegt in der Erhöhung des Chi. Chi ist laut chinesischer Philosophie die Kraft hinter allem Lebenden; es bedeutet auch göttlicher Atem oder vitale Lebensenergie und fließt in unserem Körper (in den Meridianen, wie sie in der Akupunktur bekannt sind) wie auch in der Erde und der Atmosphäre. Im Feng Shui geht es darum, diese uns umgebende Energie zu nutzen und zu steigern, da sich niedriges Chi oft als Misserfolg manifestiert.

AutorIn:
Datum: 17.05.2018
Kompetenz: Esoterik

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Wohnstile

PavelShynkarou/shutterstock.com

Wohnstile

So nicht! Die größten Einrichtungssünden

Einrichten kann grundsätzlich jeder. Wer aber zu unüberlegt an die Sache herangeht, dem passiert schnell die eine ...

Go Modern Furniture

Wohnstile

Wohnen im Stil der Großstadt: Die besten Tipps

Urbane Räume florieren und sind deshalb auch Impulsgeber dafür, wie Menschen wohnen und sich einrichten. Was den ...

www.gubi.com

Wohnstile

Back to the 20s! Art Decó vor 100 Jahren und heute

Knapp 100 Jahre alt ist die als Art déco in die Kunstgeschichte eingegangene Bewegung, die jetzt die Designwelt aufs ...

huyen do/unsplash.com

Wohnstile

Wabi-Sabi – verborgene Schönheit

Zurück zum Wesentlichen! Die Japaner machen es, was sie Wabi-Sabi nennen seit Jahrhunderten vor, die Europäer ...

TapetenAgentur C.Malz & M.König

Wohnstile

Maritim & mediterran: Wohnen wie am Meer

Anker, Muscheln und blau-weiße Muster – wer das Meer liebt, der hat es auch gern in seiner Wohnung. Zumindest als ...

Followtheflow/shutterstock.com

Wohnstile

Japandi vereint das Wohnlichste aus zwei Welten

Er überwindet gute 8000 Kilometer, wirft dabei einiges an Ballast ab und konzentriert sich am Ende der Reise auf das ...

Top Drawer

Wohnstile

Trendfarben 2020: Das ist angesagt im neuen Jahr

Neues Jahr, neue Farben! Das kommende Jahr hält auch im Interieur Einzug, und mit ihm erobern Naturfarben und vor ...