Neue Küche: Wichtige Kaufkriterien

Die Küche ist nicht nur der am intensivsten genutzte Raum in unseren vier Wänden, sie sollte ähnlich wie das Badezimmer auch viele Jahre lang halten. Darum ist Qualität hier besonders wichtig.

Wer eine neue Küche kaufen möchte, sollte die Auswahl ganz bewusst vornehmen. Sie ist der Raum, der oft genutzt und nicht so schnell erneuert wird. Daher sollte nicht nur auf Optik, sondern auch auf Qualität und Langlebigkeit viel Wert gelegt werden. Das Angebot ist nahezu unerschöpflich. Die Küchenhersteller haben für jeden Wunsch das Passende im Sortiment. Im folgenden Ratgeber werden die besten Tipps zusammengefasst, die bei der Auswahl beachtet werden sollten.

Hochwertige Küche auswählen

Küche ist, wie auch bei allen anderen Möbeln, nicht gleich Küche. Bezüglich der Qualität gibt es einige Dinge, woran sich zeigt, ob sie qualitativ ist. Die optimale Nutzbarkeit und Handhabung, die Haltbarkeit, Langlebigkeit und unempfindliche Materialien sind nur einige Kaufkriterien. Wer eine neue Küche kaufen will, muss einfach viele Aspekte beachten. Diese beginnen übrigens bereits bei der Planung und Beratung und enden bei der Montage. Apropo Planung: Küchen planen ist selbstverständlich auch digital möglich. Hier kann die eigene Postleitzahl eingegeben und anschließend ein Küchenspezialist gefunden werden, der einem professionell bei der Planung der neuen Küche hilft.

Wichtige Kaufkriterien, die bei der Qualität der Küche entscheidend sind:

  • Hersteller
  • Küchenstudio oder Möbelhaus
  • Küchenelemente
  • verarbeitete Materialien
  • Unempfindlichkeit
  • Ausstattung der Küche
  • elektrische Geräte
  • Nutzbarkeit

Auf die Materialien achten

Die Unempfindlichkeit und Langlebigkeit der Materialien ist sehr wichtig, denn sie kommen täglich mit verschiedenen Stoffen wie Säuren und Feuchtigkeit in Kontakt. Heißes und Schweres wird darauf abgestellt, Türen und Schubladen werden unzählige Male geöffnet und geschlossen. Daher spielt Qualität eine wichtige Rolle. Die Einlegeböden sollten an allen Seiten beschichtet sein und einer hohen Belastung standhalten. Die möglichst leichtgängigen Schubladen sollten über Voll- statt Teilauszüge verfügen, damit auch in der hintersten Ecke ein Zugriff möglich ist. Die Fronten sowie die Dicke der Arbeitsplatte verdeutlichen oftmals bereits die Qualität der Küche. Küchen von deutschen Herstellern heben sich in der Regel von asiatischen oder osteuropäischen Produkten positiv ab. Qualität zeigt sich hier häufig auch an Prüfsiegeln und Zertifikaten wie das TÜV- oder GS-Zeichen, mit welchen die Küchen oder Geräte ausgestattet sind.

Schickes und edles Design, das obendrein Qualität verspricht

Sehr elegant wirken Küchen mit Fronten, die aus gehärtetem Glas bestehen. Sie sind überaus kratzfest und lassen sich zudem besonders leicht reinigen. Kratzfestigkeit ist ein sehr wichtiger Punkt, der beim Kauf der Küche viel Beachtung finden sollte. Was nutzt eine schöne Küche, wenn sie nach einigen Monaten oder Jahren unschöne Kratzer, Schrammen oder Dellen zeigt? Auch eine Pulverlackbeschichtung macht die Oberflächen robust, kratzfest und unempfindlich gegenüber Schmutz. Ein weiteres zeitloses und edles Trendmaterial ist Aluminium. Hochwertige Küchen aus Metall sind widerstandsfähig, leicht zu pflegen und begeistern selbst nach vielen Jahren noch mit einer tollen Optik. Auch robuste Werkstoffe wie Holz, Kunststoff oder Granit kommen häufig zum Einsatz. Die Kombination verschiedener Materialien liegt ebenso voll im Trend.

Elektrogeräte von Markenherstellern

Die elektrischen Geräte sind ein sehr wichtiger Bestandteil einer jeden Küche. Dazu gehören zum Beispiel der Herd, Backofen, Kühlschrank und Geschirrspüler bis hin zur Mikrowelle und Dunstabzugshaube. Es ist wichtig, dass die Geräte qualitativ und energieeffizient sind.

Fazit

Hinter Markennamen stehen in der Regel langjährige Erfahrungen in der Produktion von Küchen. Gewöhnlich gehen damit auch zahlreiche zufriedene Kunden einher, denn die Marke hätte sich sonst nicht erfolgreich durchgesetzt. Hierzulande gefertigte Küchen garantieren, dass die hohen Mindestanforderungen hinsichtlich des Materials, der Verarbeitung und Qualität eingehalten wurden.


AutorIn:

Datum: 10.08.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

Geringer Energieaufwand und hohe Sicherheit. Nur zwei von vielen Vorteilen beim Kochen mit Induktion. Was diese Technologie noch alles kann, lesen Sie hier.

Fett, Obst, Gras, Kaugummi – so ein Fleck kann ganz schön nerven und nicht selten heißt es: Den kriegst du nicht mehr raus. Wir sagen: Doch! Hier die besten Tricks, wie Sie Flecken schonend und gründlich entfernen.

Beton, Zement, Naturstein, Gold, Kupfer, Bronze, Schwarz, Anthrazit, Blau und Weiß. Wir haben uns die aktuellen Designs genauer angeschaut und unsere persönlichen Highlights des Jahres 2017 für Sie zusammengestellt.

Ohne Messer geht in der Küche erst einmal gar nichts. Doch welche Arten sind wirklich wichtig und auf welche Qualitätsmerkmale sollten beim Kauf geachtet werden? Wir klären auf.

Nicht jede Wohnung verfügt über eine Küche mit dem erforderlichen Platzangebot für eine Essgruppe. Doch auch in kleinen Räumen lassen sich tolle Lösungen realisieren.

Küche ist nicht gleich Küche. Es gibt aber einige Gesichtspunkte, woran man die Qualität einer Küche erkennt. Herausragend bei einer Küche ist neben der optimalen Nutzung die Haltbarkeit, die Langlebigkeit und Unempfindlichkeit der Möbel und Materialien.

Sie ist den Kinderschuhen längst entwachsen und ein inzwischen unverzichtbares Hightech-Gerät, das in keiner Küche fehlen sollte. Lesen Sie hier, wie sie funktioniert, was die Mikrowelle kann und worauf man beim Kauf achten sollte.

Warum in den Supermarkt oder zur Eisdiele gehen, wenn auch aus der eigenen Küche ein sensationelles Produkt kommen kann? Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der verschiedenen Eismaschinen für Zuhause.