Praktisch & platzsparend: Auszüge und Laden

Wer kennt das nicht: überfüllte Laden, immer höher gestapelte Teller und die Frischhalteboxen müssen langsam in den Keller wandern. Gerade auf wenigen Quadratmetern heißt es, je intelligenter die Auszugs- und Ladensysteme, desto mehr Platz haben Sie.

Genau da sollte man ansetzen, wenn einem die eigene Küche zu klein wird und wenn auch das Budget für eine ganz neue nicht reicht. Bei den Laden- und Auszugssystemen. Oft reicht schon eine professionelle Neustrukturierung und die Ergänzung mit praktischen Auszügen und Laden, und schon ist alles aufgeräumt und wieder ordentlich untergebracht. Denken Sie nur an die extrem schmalen und hohen Apothekerauszüge oder die großen Unterbauladen, die ganz problemlos kiloweise Lebensmittel oder gestapelte Töpfe und Pfannen aufnehmen können. Auch die vielseitigen Eckschranklösungen mit Drehtellern bringen sehr viel.

In die Zukunft planen, gerade beim Platz

Planen Sie eine neue Küche? Dann denken Sie schon jetzt an die Zukunft! Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, lieber großzügig zu kalkulieren. Dass eine Schublade langfristig leer bleibt, ist wahrscheinlich noch den Wenigsten passiert. Ob Neubau oder Sanierung, stellen Sie vor der Planung am besten eine Liste zusammen, die Ihnen einen Überblick der täglich verwendeten Lebensmittel, von Geschirr und Besteck sowie der vorhandenen und eingesetzten Küchengeräte verschafft. Bedenken Sie dabei Folgendes:

  • Haushaltsgröße: Wie viele Mitglieder hat die Familie?
  • Lebens-, Koch- und Essgewohnheiten: Wie oft kochen und essen wir zuhause, koche ich für die Arbeit vor? Werden bei uns Lebensmittel haltbar gemacht. Wird bei uns frisch gekauft oder auf Vorrat?  Bedenken Sie: Alleine Aufbewahrungs- und Frischeboxen benötigen in der Küche eine Menge Stauraum!

Lassen Sie sich von einem Küchenprofi beraten, an welchen Stellen und wie Sie nachrüsten können oder welche Ladensysteme und Auszüge Ihnen besonders wichtig sind.


AutorIn:

Datum: 05.05.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Küche

Tür auf, Herd an, Arbeitsplatte ausklappen – Schrankküchen sind die kleinste und überschaubarste Form der Einbauküche. Meist lassen sie sich in Büros finden, doch auch für den Privathaushalt können sie eine gute Lösung sein.

Es wird wieder gekocht. Und das Gekochte wird angeboten. Vorwiegend Familie und Freunden. Damit das gemeinsame Essen ein voller Erfolg wird, sollten Sie ein paar Regeln beachten.

Im Feng Shui ist die Küche das Herz des Hauses, die Umgebung ist warm, freundlich, förderlich – jeder soll sich hier wohlfühlen. Wir haben die wichtigsten Regeln des Yin und Yang in der Küche für Sie zusammengefasst.

Kein Tagesbeginn ohne Kaffee! Kapseln, frisch gemahlen oder von Hand aufgegossen? Welche Kaffeemaschine und Zubereitungsart ist die beste, und was sind die geschmacklichen Unterschiede? Wir klären auf.

Geringer Energieaufwand und hohe Sicherheit. Nur zwei von vielen Vorteilen beim Kochen mit Induktion. Was diese Technologie noch alles kann, lesen Sie hier.

Fett, Obst, Gras, Kaugummi – so ein Fleck kann ganz schön nerven und nicht selten heißt es: Den kriegst du nicht mehr raus. Wir sagen: Doch! Hier die besten Tricks, wie Sie Flecken schonend und gründlich entfernen.

Beton, Zement, Naturstein, Gold, Kupfer, Bronze, Schwarz, Anthrazit, Blau und Weiß. Wir haben uns die aktuellen Designs genauer angeschaut und unsere persönlichen Highlights des Jahres 2017 für Sie zusammengestellt.

Ohne Messer geht in der Küche erst einmal gar nichts. Doch welche Arten sind wirklich wichtig und auf welche Qualitätsmerkmale sollten beim Kauf geachtet werden? Wir klären auf.

Nicht jede Wohnung verfügt über eine Küche mit dem erforderlichen Platzangebot für eine Essgruppe. Doch auch in kleinen Räumen lassen sich tolle Lösungen realisieren.