Heimische Holzarten: Eigenschaften und Verwendung

Buche ist hart und gut geeignet für Fußbodenbeläge, die Erle ist ein sehr weiches Holz und wird typischerweise für den Möbelbau eingesetzt und die Linde ist das perfekte Schnitzerholz. Mehr zu den heimischen Holzarten gibt es hier.

Ob für Parkett, Tische und Sessel, detailverliebte Spielwaren oder den Dachstuhl und die Fassade – Holz hat seit Jahrtausenden vielfältige Einsatzbereiche. Doch nicht jede Holzart passt für jeden Zweck. Hier ein Überblick über die wichtigsten Sorten, deren Eigenschaften und Einsatzgebiete.

Welches Holz wofür und warum?

Nadelhölzer haben andere optische und physikalische Eigenschaften als Laubhölzer, Baumarten, die in sehr hohen Lagen wachsen gehen mit der Witterung anders um, als Flachlandgehölze. Die mitteleuroäischen Arten, die von den heimischen TischlerInnen vorrangig verarbeitet werden, bieten eine riesige Vielfalt in Eigenschaften, Optik und Einsatzgebieten. Hier der Überblick:

Ahorn hellgelb-weiß, mit Silberschimmer, teilweise geflammt, feinporig, mittelschwer, anfällig für Insekten, nicht witterungsbeständig hart Möbel, Tischplatten, Musikinstrumente, Furniere, Spielzeug, Drechselarbeiten
Birke hellbraun, mittelschwer, nicht witterungsbeständig ziemlich hart Möbel, Innenausbau, Musikinstrumente
Buche mittelbraun mit Rotschimmer, schwer, sehr tränkwillig, quasi keine Resistenz gegeben sehr hart Möbel, Furnier, Eisenbahnschwellen, Treppen, Parkett
Eibe mittelbraun, toxisch, extrem elastisch hart ehemals kriegswichtig zum Bau von Langbögen, heute für Drechselarbeiten, Kunstschnitzerei,
Eiche gelbbraun-grünlich, Kernholz hoch wetterbeständig, Splint pilzanfällig sehr hart Möbel, Parkett, Bauholz, Pfähle, Furnier, Fässer, Holzpflaster
Erle mittelbraun, leichter Rotschimmer weich Möbel
Esche hell, zäh, elastisch, widerstandsfähig hart

Möbel, Werkzeugstiele, Segelspinnen, Sportbogen, Parkett, Treppen

Fichte hell, gelblich, kaum resistent weich Möbel, Bauholz, Dachstühle, Böden, Klangholz bei Instrumenten, Fenster, Papier- und Zellstofferzeugung, Span- und Faserplatten
Kiefer hell, gelblich, harzhaltig, Splint nicht resistent, Kern höher resistent, tränkwillig, mittelschwer mäßig hart Möbel, Fenster, Türen.Masten, Bauholz, Fassadenverkleidung
Kirsche rotbraun-rot, mittelschwer,  feinporig hart exklusive Möbel, Furnier
Lärche gelblich-weißer Splint, rötlicher Kern, harzhaltig, wetterfeste schwer Fenster, Türen, Böden, Bauholz, Möbel
Linde mittelschwer sehr weich Schnitzereien
Walnuss mittel-dunkelbraun, grobporig ziemlich hart exklusiver Innenausbau, Möbel, Furnier
Pappel gräulich-weiß sehr weich Verpackungen, Zündhölzer, Holzschuhe, Faser- und Holzwolleplatten
Tanne mittelschwer weich Möbel, Bauholz
Ulme mittelschwer, grobporig ziemlich hart Möbel, Furnier, Treppen, Sportgeräte, Schnitzarbeiten
Weißbuche gelb-weiß, zäh sehr hart Hobelsohlen, Stellmacherei, Werkzeuge, Maschinenbau allgemein

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Sie haben eine Frage?
Lassen Sie Ihre Frage kostenlos und unverbindlich von einem Profi beantworten!
Sie sind ein Unternehmen?
Jetzt kostenlos bei Frag' den Profi teilnehmen!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 02.05.2017
Kompetenz: Holzbau

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Gesunde Baustoffe

Ob launiges Beisammensein am Bauerntisch, erholsamer Schlaf im Zirbenbett oder knisterndes Kaminfeuer: Holz macht ...

Lacke sind in Hinblick auf Schadstoffe leider sehr unterschiedlich. Auch die Angaben sind nicht immer eindeutig. ...

Für die Wände stehen viele unterschiedliche Farbenarten zur Wahl. Sie sind in vielerlei Hinsicht unterschiedlich ...