Welche Klimaanlage ist die richtige? Modelle und Kosten

© Daikin Daikin L3 Hires

Ein "Jahrhundertsommer" folgt auf den anderen: Auch in unseren Breiten werden Klimaanlagen im Wohnbereich immer unerlässlicher - Kühlen ist heute so wichtig wie Heizen. Pünktlich vor dem anstehenden Sommer sagen wir Ihnen, welche Anlage die richtige für Sie ist.

Sommer mit wochenlang anhaltenden Temperaturen gut über 30 Grad? Die so genannten Tropentage und -nächte in unseren Breitengraden nehmen aufgrund des Klimawandels zu. Hitzegeplagt sehnen wir uns immer häufiger nach klimatisierten Innenräumen.

 

Coole Technik: Klimasplitgeräte & Co

Klimageräte gibt es in den verschiedensten technischen Ausführungen. Sie können kühlen, entfeuchten, die Raumluft filtern und sogar heizen. Dabei können sie als Standgeräte, als Split-Klimageräte, eingebaut in die Wand oder als komplettes Klimasystem fungieren. Beim Einsatz entsprechender Filter ist es auch möglich, die Luft in hohem Maße pollen- und staubfrei zu halten.

Welche Faktoren bestimmen die Art der Anlage?

Für die korrekte Dimensionierung der Klimaanlage sollten Sie unbedingt einen Fachmann hinzuziehen. Er wird mit Ihnen gemeinsam, unter Berücksichtigung folgender Faktoren, die passende Lösung finden:

  • zu klimatisierendes Raumvolumen
  • Wärmespeichervermögen des Baukörpers
  • Grad der Wärmedämmung der Außenwände, Decken und Fenster
  • Glasflächenanteil und Beschattungsmöglichkeiten
  • Positionierung der Räume (Himmelsrichtung, Dachwohnung, ...)
  • Anzahl der Personen im Raum
  • Wärmequellen im Raum (Lampe, Computer, ...)
  • idealer Einsatzbereich für Klimageräte

Grundsätzlich sollte vor der Dimensionierung eines Klimagerätes geprüft werden, ob nicht durch eine Verbesserung der Wärmedämmung (z. B. in Dachwohnungen) oder Beschattung großer Glasflächen bereits vorher die nötige Kühlleistung reduziert werden kann.

Klimasplitgerät vs. Kompaktgerät

  1. Klimasplitgeräte: Die Funktionsweise ist die gleiche wie bei mobilen Klimageräten, jedoch sind die Geräteteile fest montiert und die Verbindungsleitungen sind nicht lösbar. Das Raumgerät (Kühlteil) kann als Wand-, Decken- oder Truhengerät ausgeführt werden. Der wetterfeste Geräteaußenteil (Kondensator) wird im Freien fest montiert. Diese Bauart gewährleistet einen sehr leisen Betrieb im Raum. Bei entsprechender Ausführung dieses Gerätes ist ein Heizbetrieb (in der Übergangszeit) möglich.

  2. Kompaktklimageräte für den Außenwand- oder Fenstereinbau: Diese Bauart ist besonders platzsparend, da sämtliche Bauteile in einem kompakten Gehäuse untergebracht sind. Die Installation beschränkt sich auf zwei Bohrungen für die Kühlluft - die erwärmte Luft wird ins Freie geleitet. In Sachen Energieeffizienz und Komfort (Lautstärke!) gewinnt allerdings meist das Klimasplitgerät.

Tipps für die Innen- und Außenmontage

Beachten Sie Folgendes bei der Montage eines Innengeräts:

  • Den Montageort so wählen, dass die gekühlte Luft den Raum gleichmäßig durchströmt
  • Nicht in unmittelbarer Nähe von Sitz- bzw. Arbeitsplätzen wegen störender Luftströmung platzieren
  • Aufstellung nicht in der Nähe von Wärmequellen
  • Bei Deckenmontagen darf der Luftstrom nicht durch querstehende Balken, Unterzüge oder Leuchten gestört werden
  • Kondenswasserableitung bei fix installierten Geräten beachten

Für die Außenmontage gilt:

  • Aufstellungsort mit starker Staubentwicklung meiden
  • Luftblasrichtung muss mit Hauptwindrichtung übereinstimmen
  • Behördenvorschriften beachten (Fassaden!)
  • Nach Möglichkeit an Orten ohne direkte Sonneneinstrahlung montieren (z. B. Nordseite)
  • Ort so wählen, dass Nachbarn nicht durch Luftströmungen und Geräusche gestört werden

Wichtiges zu Betrieb und Wartung von Klimaanlagen

Achten Sie darauf, dass die Fenster bei Betrieb immer geschlossen bleiben und die Lufteintritts- und Austrittsöffnung nicht abgedeckt sind. Kontrollieren Sie die Luftfilter in regelmäßigen Abständen auf Verschmutzung. Wenn nötig, die Filter reinigen (Staubsauger bzw. abwaschen und trocknen) oder austauschen. Einmal im Jahr sollten Sie einen Fachmann zur Wartung kommen lassen, da sich ansonsten Bakterien und Pilze in den Filtern und Rohren ausbreiten können. Viele Betriebe bieten eine Servicepauschale für die jährliche Wartung an. Preis: 110-240 Euro.

Tipps für den Kauf: Kosten & Komfort

Die Komfortfrage: Überlegen Sie sich, ob das Gerät nur kühlen oder auch heizen sollte und ob Sie zusätzlich eine Luftfilterung wünschen. Ist dies geklärt, lassen Sie das Gerät beim Händler einschalten und achten Sie auf einen leisen Betrieb. Berücksichtigen Sie außerdem die angegebenen Einsatzgrenzen der Geräte und den Bedienkomfort (z. B. Fernbedienung mit Vorprogrammierung). Auch verstellbare Luftauslässe im Raum können von Vorteil sein. Je mehr Komfort, desto teurer natürlich das Gerät.

Die Kostenfrage: Je nach Händler, Marke und Funktionalität müssen Sie mit Lieferung und Montage durchschittlich 2.500 Euro berappen (bei einer ca. 90 Quadratmeter großen Wohnung). Die Mindestkosten ohne Lieferung und Montage, etwa für ein Klimasplitgerät, liegen laut einem Test der AK Wien bei durchschnittlich 1.500 Euro. Mobile Geräte (z. B. für einen 25 bis 30 Quadratmeter großen Raum mit drei Metern Höhe) sind mit durchschnittlich 510 Euro wesentlich günstiger.

Frag' den Profi

Jetzt kostenlos eine Frage
an ein Unternehmen stellen.

Blagoj T., Bezirk Wien, Donaustadt
In an apartment, 3rd floor, 81 square meter, we want split airco with two parts inside, what brand would you advise? What are the average costs of a good brand ...

Hier klicken um anzuzeigen

Kratky Kältetechnik GmbH, Bezirk Wien, Döbling
The average costs of a good brand including Installation is between 2.200,-- and 2.500,-- Euro per Room. I advise Samsunf Windfree. A perfect solution for cooli ...

Hier klicken um anzuzeigen

Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!
Franz H., Bezirk Wien, Landstraße
Da es bei uns im Wohnzimmer 27,9 Grad hat, überlegen wir eine Klimaanlage zu machen ohne Schlauch - ein Splitgerät. Wir kennen uns aber nicht genau aus. Kommt ...

Hier klicken um anzuzeigen

Kratky Kältetechnik GmbH, Bezirk Wien, Döbling
Ja, bei Anlagen die wir anbieten sehen wir uns die Vor-Ort Situation immer vorher an und gehen die Möglichkeiten mit Ihnen durch. vg Ing. Franz Hörhager f.hoe ...

Hier klicken um anzuzeigen

Werner S., Bezirk Klagenfurt Land
Welche Klimaanlage kann ich in einem WIGO Fertighaus verwenden. Nur 1 Zimmer mit ca. 20 Quadratmeter.
Sie sind ein Unternehmen?
Hier klicken um diese Frage als Profi zu beantworten!

Bitte beachten Sie, dass keine Rechtsauskünfte erteilt werden können.


AutorIn:

Datum: 11.06.2019
Kompetenz: Klimatechnik und Belüftung

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Haustechnik