Bauträger , Makler oder von Privat kaufen?

Beim Bauträger spart man die Vermittlungsprovision, dafür hat der Makler mehr Objekte in seinem Portfolio. Beim Bauträger kauft man meist eine neue Wohnung bzw. Reihenhaus, beim Makler gibt es eine Vielzahl an „gebrauchten“ Immobilien zur Auswahl.

Die Transaktionskosten beim Kauf einer Immobilie will jeder so gering wie möglich halten. Ein gutes Maß an Beratung und Service benötigt aber so gut wie jeder. Wer will schon stundenlang von einer Stelle zur anderen hasten, um die wichtigen Informationen zusammenzutragen? Woher soll also die Traumwohnung kommen? Vom Bauträger vom Makler oder von einem Privaten?


Der Fachmann am Immobilienmarkt ist der Makler

Er hat den Marktüberblick und das größere Angebot. Während vom Bauträger meist nur ein Objekt vermarktet wird, hat der Makler allgemein ein größeres Portfolio, aus dem der Kunde wählen kann. Auch ist beim Bauträger der Vertrieb oft nur ein Nebenprodukt. Da werden meist Leute aus der Technik zusätzlich noch mit dem Vertrieb betraut. Bei den Kosten muss es für den Kunden nicht unbedingt einen Nachteil geben. Im Neubau wird meist keine Provision verlangt. Zusätzlich hat der Kunde beim Kauf vom Makler die Möglichkeit, sich zwischen Neubau- und Altbauwohnungen zu entscheiden. Guter Makler sind Ihre Provision wert.

Autor:

Datum: 26.07.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Marketing

Userfreundlich, praxisorientiert und lebensnah: Mit dem neu integrierten Job-Suchfilter, powered by jobs.at, finden User auf wohnnet.at neben den neuen vier Wänden vor Ort auch gleich den Arbeitsplatz.

Wertschätzung für die Marke Wienerberger: Der Ziegelhersteller wurde sowohl als „Business Superbrand Austria“ sowie auch als „Superbrand Austria“ ausgezeichnet. Jetzt gab es für Geschäftsführer Mike Bucher (links im Bild) die Siegerurkunden.

Die besondere Mentalität und den Spirit des größten Fußballvereins in Österreich live von einer der sportlichsten Business- und Eventlocation aus miterleben: Im Allianz Stadion finden Fans aus der Wirtschaft einen ganz besonderen Platz.

Malen wie die Meister ihres Faches: Sebastian Gruber und Lisa Janisch schwingen jetzt auf der neuen Internetplattform der Synthesa ProfiShops den Pinsel. Einen neuen Anstrich bekommt dabei auch das Berufsbild des Malers.

Die aktuelle Frühjahrs-Kampagne des Projekt-Baumarkts wird wohl erneut Gesprächsstoffs liefern: Chef, Familie und Medien machen dich kaputt? Hornbach lässt die Cowboys ran – und rät: „Schwitz es raus“

Mit dem Werbeslogan „better shopping, better life“ rollt die Immofinanz ihre erste internationale Kampagne für ihre Einkaufszentrumsmarke Vivo! aus. Dafür hat man erneut die Kreativangentur move 121 ins Boot geholt.

Kick-off für eine erste internationale Werbekampagne, die die Immofinanz für ihre Retail Park-Marke "Stop Shop" in insgesamt acht Ländern ausspielen wird: Unter dem Claim „Easy Shopping“ will der Gewerbeimmobilienspezialist den Konsumenten die insgesamt 67 Standorte näher bringen. Der Auftritt wird von der Zentrale in Wien aus gesteuert. In den Herbst startet man mit der Botschaft „back to school“.